Der grüne Riese

Bild Midas

Gerne stellen wir Ihnen heute ein brillantes Kinderbuch über unser Verhältnis zur Natur vor.

Es berichtet von grüneren Städte und Guerilla-Gardening und über die Möglichkeit, die Welt ein wenig besser zu machen. Die junge Illustratorin Katie Cottle wurde mehrfach ausgezeichnet und gilt als neuer Star in der Welt der Bilderbücher.

»Der grüne Riese« erzählt die Geschichte von Bea, die mit ihrer Hündin Iris bei ihrem Großvater auf dem Land zu Besuch ist. Bea langweilt sich, doch Iris‘ Abenteuer führen die beiden bald in eine kleine und verrostete alte Hütte in der Nachbarschaft.

Dort, in diesem Gewächshaus, findet Bea … einen Riesen – vollkommen aus Pflanzen und Blattwerk. Bea fürchtet sich, doch der Riese beruhigt das Mädchen und erzählt von seiner Flucht aus der großen, grauen Stadt. Bea und der Riese werden Freunde, aber können sie gemeinsam etwas unternehmen, damit die Stadt weniger grau und die Welt etwas grüner wird?

Wir glauben, dass Katie Cottle mit dem »Grünen Riesen« ein sehr zeitgemässes und frisches Bilderbuch gelungen ist, das Kinder (und Erwachsene) dazu aufruft, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir unserem Planeten Erde besser Sorge tragen können.

Verlag Midas

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14038 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.