Asterix klärt auf – über wahre Mythen und falsche Fakten aus Gallien!

Cover des Bandes "Asterix - Tempus Fugit - Wahre Mythen und falsche Fakten / Bild: "obs/Egmont Ehapa Media GmbH/© 2020 LES EDITIONS ALBERT RENE"

In der aktuellen Situation ist es wichtig wie nie, dass es endlich mal wieder etwas zum Lachen gibt – oder auch zum Lernen.

Der Sonderband „Asterix – Tempus Fugit – Wahre Mythen und falsche Fakten“ ist ab dem 2. April im Handel erhältlich und bietet jede Menge Lesestoff, der sich auch als unterhaltsamer Geschichtsunterricht für Zuhause eignet.

Hier kann mit Asterix und Obelix den Hintergründen der Römerzeit auf den Grund gegangen werden. Wie viel Wahrheit steckt eigentlich in den Asterix-Abenteuern? Gab es wirklich unbeugsame Gallierstämme, die sich gegen die Besatzer auflehnten?

Boomte die Hinkelsteinindustrie und waren Schnurrbärte und Flügelhelme der letzte modische Schrei? Die Macher von „Asterix Unbeugsame Lateinzitate“ prüfen über 70 „Fakten“ aus den Comics auf ihre historische Authentizität und fördern dabei allerhand Verblüffendes zutage.

Keine trockene Geschichtsstunde, sondern lustig erzählte, reich bebilderte Lektüre.

Jedes Asterix-Abenteuer schlägt eine Seite im Geschichtsbuch auf. Manches davon ist zutreffend, anderes plausibel, vieles frei erfunden, aber urkomisch ist es alles.

„Asterix – Tempus Fugit – Wahre Mythen und falsche Fakten“ (ISBN: 978-3-7704-4096-2, Euro 15,00) erscheint ab dem 2. April im Handel und im Online Shop: www.egmont-shop.de

Bild: „obs/Egmont Ehapa Media GmbH/© 2020 LES EDITIONS ALBERT RENE“

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8892 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.