Einer geht noch – das Familien-Kartenspiel

Bild Zoch

„SOS!!!“ trötet der Elefant, „wir sinken – die Maus ist zu schwer!“. „Ach was!“ grinst der Löwe, „wenn ich die Giraffe fresse, wird das Boot viel leichter…“.

„Wozu der Stress? Untergehen ist doch super!“ blubbert der Tintenfisch. Dem Fuchs ist alles Recht, denn er weiß: Einer geht noch!

Einer geht noch ist das Kartenspiel für die ganze Familie, bei dem jeder Spieler versucht, seine Tiere so in Boote zu verfrachten, dass diese daraufhin nicht heillos überladen kentern. Jeder zieht pro Runde drei Handkarten.

Abwechselnd spielen die Spieler ihre Tierkarten in Boote, insgesamt zweimal offen und einmal verdeckt.

Dabei haben in jedem Boot nur genau drei Tiere Platz. Sobald alle Karten liegen, verlassen manche Tiere noch nachträglich das Boot oder springen auf ein anderes.

Boote, deren Passagiere dann noch insgesamt zu schwer sind, gehen unter.

Bild Zoch

 

Tiere auf Booten, die nicht kentern, bringen Punkte. Nach vier Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

„Einer geht noch“ ist für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren geeignet und dauert circa 20 Minuten.

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9001 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.