Benjamin Blümchen Minis“ startet im September

Bild KIDDINX

Am 4. September 2020 startet mit „Benjamin Blümchen Minis“ eine neue Hörspielserie für die Altersgruppe 2 bis 5.

Seit 1977 ertönt das berühmt-berüchtigte „Törööö“ aus den Kinderzimmern der Republik. Mit über 140 Hörspielfolgen und mehr als 68 Millionen verkauften Hörspielen ist Benjamin Blümchen ein echter Dauerbrenner im Kids-Entertainment-Bereich.

Bisher erreichten die Abenteuer mit dem Dickhäuter aus dem Neustädter Zoo vorwiegend Kinder von 4 bis 6 Jahren.

Die neue Hörspielserie „Benjamin Blümchen Minis“ bietet ab September 2020 auch für jüngere Kinder spannende Geschichten mit Bezug zur Lebenswelt der kleinen Fans. Mit den kürzeren Storys geht KIDDINX zudem auf die spezielle Aufmerksamkeitsspanne von kleineren Kindern ein. Über die neue Protagonistin Lea werden kleinkindgerechte Themen wie Heimweh oder Angst im Dunkeln behandelt. Die Hauptrollen nehmen weiterhin Benjamin Blümchen und Otto ein.

„Die vier kurzen Geschichten von jeweils zehn Minuten sind perfekt auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Ersthörer abgestimmt. Geräusche aus der Alltagswelt, lustige Wortspiele sowie Erzählelemente zum Mitraten sind wichtige Bestandteile der Hörspiele und wecken immer wieder die Aufmerksamkeit der Hörerinnnen und Hörer“, sagt Gabi Salomon, Geschäftsführerin der Kiddinx Studios.

Vorerst sind zwei CDs mit jeweils vier Geschichten erhältlich. Diese sind auch auf allen gängigen Streaming-Plattformen zu hören. Die nächsten Folgen erscheinen im Februar 2021.

Bild KIDDINX

 

In Folge 1 bekommen Benjamin und Otto Besuch von der fünfjährigen Lea, die eigentlich lieber nach Hause will. Gemeinsam überwinden sie das Heimweh und erfahren, wie man an grauen Regentagen bunte Fantasietiere zum Leben erweckt. Lea wird ihre Angst vor Wasser los – und Benjamin seinen Schluckauf.

In der zweiten Folge scheint es im Elefantenhaus zu spuken. Benjamin und Otto gruseln sich, aber ihre Freundin Lea weiß, dass man sich im Dunkeln nicht fürchten muss.

Gemeinsam erleben sie, wie Lea ihren ersten Milchzahn verliert. Lea lernt, woher die Wolle kommt und dass sich sogar große Elefanten manchmal schrecklich schämen.

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.