Angesagt – Erik Söderlind

BRIO Smart Tech Sound auf der Press Preview 2020; Spielwarenmesse Nürnberg. Ravensburger Verlag GmbH/ Bild Foto: Erol Gurian

Sehr geehrter Herr Erik Söderlind
Innovativer Neuzugang beim schwedischen Spielwarenhersteller BRIO: Als Erweiterung des SMART Tech Konzepts, welches 2017 erschienen ist, kommt ab August das neue SMART Tech Sound Konzept (kurz STS) in die Regale. In einem Interview erzählt der Chef-Designer Erik Söderlind mehr zu dem intelligenten Hightech-Schienensystem.

Die Redaktion: Wie wurde das SMART Tech Sound System entwickelt?

 Erik Söderlind: Das Konzept verbindet das traditionelle Bahnspiel mit neuester Technologie: Die SMART Tech Sound Lok bildet dabei die zentrale Intelligenzeinheit – sie fährt auf den klassischen Schienen aus Holz, steckt aber voll innovativer RFID-Technik. Dabei lässt sich das Zubehör individualisieren. Dies ermöglicht eine interaktive Spielumgebung, welche die Fantasie der Kinder anregt und völlig neue Spielerlebnisse schafft.

Die Redaktion: Im Vergleich zur ursprünglichen SMART Tech-Linie ist das Aussehen und die Bedienung bei STS anders. Was ist der Gedanke hinter der Design-Änderung?

Erik Söderlind: Die Idee war, ein klares Tech-Gefühl zu vermitteln, um die Innovation innerhalb der BRIO World noch stärker hervorzuheben. Mit orange-blauen Farbtönen und einer durch transparente Aktionstunnel freigelegten Technologie schaffen wir eine starke Designsprache. Für Kinder sind die neuen Änderungen von Vorteil, da sie leichter erkennen können, mit welchen Komponenten der STS-Motor in der BRIO World interagiert.

Die Redaktion: Woher bekommen Sie die Ideen für neue Produktdesigns?

Erik Söderlind: Wir versuchen, uns immer in die Köpfe der Kinder zu versetzen und überlegen, mit welchem Spielzeug sie ihre Fantasie am besten zum Leben erwecken könnten. Im Grunde genommen ist das Spielkonzept aus der realen Welt und wie Kinder diese sehen inspiriert.

Die Redaktion: Was sind die besonderen Merkmale an STS?

Erik Söderlind: SMART Tech Sound verfügt über alle Funktionen von SMART Tech: Die RFID-Technik aktiviert Geräusche, Lichter und Aktionen, sobald die neue Hightech-Lok die frei platzierbaren Tunnel und STS-Zubehörteile passiert. Neu hinzugekommen ist die Soundkomponente als zentraler Bestandteil des Spiels: Kinder können ihr Bahnspiel ab sofort mit verschiedenen Sounds und kreativen Aufnahmen für Bahnhof, Tunnel & Co individualisieren.

Die Redaktion: Was macht STS als neue Einführung einzigartig?

Erik Söderlind: Das STS-Konzept hat nicht nur ein modernes Design, die Lok ist auch länger und stärker als ihr Vorgänger und wird durch die Personalisierung besonders: Die Aufnahme der Sounds erfolgt direkt via Knopfdruck auf dem Zug oder wird über eine App übertragen. Fährt die Lok dann durch den „Play Sound“-Aktionstunnel, spielt sie das aufgenommene Geräusch ab.

Bild Brio

Die Redaktion: Wie funktioniert die App mit den STS-Elementen?

Erik Söderlind:  In der kostenlosen App stehen verschiedene Abspiel- und Fernsteuerungsfunktionen zur Verfügung. Die Übertragung läuft über Bluetooth-Technologie. Ist die Verbindung hergestellt, können Kinder die Bahnanlage mithilfe der Eltern individuell steuern und auf eine hinterlegte Soundbank zugreifen. Dort finden sie coole Töne für die verschiedenen Stationen der Bahnanlage.

Darüber hinaus können auch für jeden SMART Tech Sound Tunnel oder jedes Ziel eigene Sounds aufgenommen werden. Das verleiht der BRIO-Welt wirklich ihre eigene Note.

Die Redaktion: Warum wurde eine App in STS integriert? Wie wirkt sich die App auf das bildschirmfreie Spiel aus?

Erik Söderlind:  Digitalisierung ist ein fester Bestandteil unseres heutigen Lebens. Wir wollten ein Spielerlebnis schaffen, das dessen Vorteile nutzt, sich aber trotzdem auf das physische Spiel konzentriert. Die App versteht sich als ein zusätzliches Werkzeug für das physische Spiel und unterstützt dieses. STS ist aber auch ohne zusätzliche Software wunderbar spielbar.

Die Redaktion: Was können Kinder mit diesem Eisenbahnsystem machen, was sie mit anderen nicht können?

Erik Söderlind:  Mit SMART Tech Sound ist das Spielszenario interaktiver denn je: Durch das Aufstellen der frei platzierbaren Tunnel können Kinder frei entscheiden, wo der STS-Zug anhält, rückwärtsfährt oder den aufgenommenen Sound abspielt. Das bietet einen enorm hohen Spielwert.

Die Redaktion: Welche Rolle spielen Aufnahme und Ton bei der Entwicklung von Kindern in jungen Jahren?

Erik Söderlind: Mit STS stellen wir die Weichen für eine Spielumgebung, die sich positiv auf die geistige Entwicklung der Kinder auswirkt: Die Aufnahme- und Spielfunktion regt nicht nur die Kreativität der Kleinen an, sondern fördert spielerisch die Koordinationsfähigkeit und lässt sie gleichzeitig auch das Ursache-Wirkungs-Prinzip erforschen.

Hersteller Brio
Vertrieb: Ravensburger

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8898 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.