Die Sims 4 Star Wars: Reise nach Batuu

Bild EA

Die Spielreihe Die Sims“ zählt zu den wohl populärsten Spielen, die bisher erschienen sind. Millionen Fans spielen dieses Spiel und EA versorgt die Fans regelmäßig mit Zusatzmaterial.

Und nun erfolgt die Synthese zwischen Sims und Star Wars. Man kann jetzt schon verraten, dass EA hier den richtigen Riecher hatte, denn die Kombination ist gelungen.

Die Sims 4 Star Wars: Reise nach Batuu spielt auf dem entfernten Planeten am Rande des Outer Rim-Territoriums, der nach dem Vorbild von Star Wars: Galaxy’s Edge im Disneyland Resort und Walt Disney World Resort gestaltet wurde.

Als Neuankömmlinge auf Batuu kommen Sims zunächst in den Genuss der authentischen Umgebung und Soundkulisse des Star Wars-Universums, einschließlich des Millennium Falken und der interstellaren Hits von DJ R-3X in Oga’s Cantina.

Bild EA

In Die Sims 4 Star Wars: Reise nach Batuu verlassen die Spieler ihr Zuhause, um zum Planeten Batuu zu reisen. Dort müssen sie sich entscheiden, mit welcher Fraktion sie zusammenarbeiten, denn durch die Taten der Sims wird entschieden, wer die Kontrolle über den Black Spire-Außenposten übernimmt.

Zum Spielen benötigt man aber das Grundspiel, ohne das geht es nicht. Hat man die Reise nach Batuu installiert, kann man sich mittels Telefon oder Computer die neue Welt als Erlebnisreise buchen.

Man muss dabei zuvor auch keine Erfahrung mit den Sims gesammelt haben, denn das Menü von den Sims ist einfach nur selbsterklärend. Man bleibt sich dem Konzept treu.

Zu Beginn der Star Wars Abenteuer entscheidet man sich, für welche Seite man spielen will.

Auch die Dunkle Seite der Macht steht hierbei zur Verfügung. Die Fans wird es freuen, denn bei diesem Titel erfahren die Spieler endlich ein dunkles Geheimnis von George Lucas Star Wars Imperium, was machen die Helden in ihrer Freizeit.

Klar, sie treffen sich in der Bar und schlürfen einen Cocktail.

Je nachdem, welche Seite man gewählt hat, Schmuggler, Widerstand oder die Dunkle Seite, ist unser Weg vorbestimmt.

Die Aufgaben sind einfach und gut zu lösen. Als Schmuggler haut man dabei andere übers Ohr. Auf dieser Reise trifft man dabei auf alle möglichen Helden der Reihe und wenn man Pech hat, wird man vom Widerstand bekehrt und wechselt die Seiten.

Bild EA

Wenn man die Aufgaben erfüllt, gibt es Kredits und so kann man sich irgendwann ein Laserschwert zusammenbauen.

Das große Problem ist, dass man nicht mehr so schnell von diesem Spiel loskommt, nur ein kleiner Auftrag, nur mal nach seinem eigenen Droiden schauen und schon ist wieder eine weitere Stunde gespielt.

Der Vorteil bei der Xbox ist, dass die Eltern zuschauen können. Und bei dem Wuselfaktor kein Problem.

Die Macher haben es auch geschafft, dass man sich mittels Shop dann in der normalen Sims Welt seine Wohnung mit typischen Star Wars Utensilien ausstatten und man am Herd auch die Star Wars Küche probieren kann. Diese Idee ist den Machern gelungen.

Fazit

Die Star Wars Reise ist perfekt gelungen, so ähnlich wie die Sims Mittelalter.

Zahlreiche Stunden werden die Spieler so vor der Konsole verbringen und halt nur noch eine halbe Stunde spielen und daraus werden schnell einmal eine oder zwei Stunden Spielzeit.

Aber da vor der Konsole die Eltern zusehen können, wissen die Eltern immer Bescheid.

Das Spiel richtet sich an Fans beider Reihen und ist jeden Cent wert.

  • Entwickler EA

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9692 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.