Für Eltern und für Kinder

Bild Schau hin

Von Kindern, die auf Pausenhöfen Spiele der brutalen Trendserie „Squid Game“ nachspielen, haben in den letzten Wochen viele Eltern besorgt gelesen – oder sogar ähnliche Geschichten von ihren eigenen Kindern gehört.

Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den Hype und die Risiken, die er mit sich bringt, gaben die beiden SCHAU HIN!-Mediencoaches bei unserem Digitalen Elternabend. Eine Aufzeichnung davon ist nun auf unserem YouTube-Kanal zu finden.

Das ist nicht das einzig Neue auf der Plattform. Für Kinder und Jugendliche tut sich auf YouTube auch einiges: Künftig wird unter den Clips die Anzahl der Dislikes nicht mehr zu sehen sein. Damit sollen Nutzer*innen vor Mobbing geschützt werden.

Außerdem gab die Plattform bekannt, Creator*innen auf YouTube und YouTube Kids dazu zu bringen, mehr qualitativ hochwertige Inhalte für Kinder zu produzieren: Videos, die sich hauptsächlich an junge Nutzer*innen richten oder die als „für Kinder gemacht“ markiert sind, werden auf ihre Qualität hin geprüft. Stimmt die nicht, stellt YouTube die Monetarisierung ein.

Einen Schutz vor nicht altersgerechten Inhalten bedeutet das allerdings noch nicht.

Einen Überblick über Einstellungsmöglichkeiten bei YouTube Kids gibt es deshalb bei SCHAU HIN!.

You Tube Kids

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13378 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.