Imp of the Sun

Bild Fireshine Games

Indie Games haben es heute noch schwerer, sich in Szene zu setzen. Das ist schade, denn mit weniger Geld als große Studios kommen hier hoch interessante Spiele heraus. Geld für Marketing haben diese leider nicht.

Die Welt steht wie so oft am Scheideweg. Die Zerstörung der Welt kann nur durch einen Gesandten des Sonnengottes aufgehalten werden. Ein Held, wie er in Buche steht. Nein, unser Held ist eine kleine zierliche Flamme.

Die Menschen sind aber auch nicht von den Fähigkeiten des Gesandten überzeugt. Aber der Kleine macht sich auf den Weg, um die vier Bösewichte aufzufinden und diese im Kampf zu töten. Unterstützt wird die Flamme von einem kleinen Dorfmädchen, das immer die passenden Worte findet. Insgesamt gibt es vier Gebiete, die man bereisen muss und die auch sehr unterschiedlich sind, eben Wüste und auf der anderen Seite dunkle Höhlen.

Egal wo sich der Held befindet, braucht er nicht lange zu warten, bis die ersten Monster auftauchen. Und man sucht nach einem Schlüssel, warum wollen wir hier natürlich nicht verraten.

Bild Fireshine Games

Das Besondere am Spiel ist, dass die Rätsel ganz schön fordernd sind. Und die Spielwelt ist kreativ gestaltet worden. Die Steuerung des Spiels ist gut, so dass alle Aufgaben ohne Weiteres erledigt werden können.

Die Kämpfe gegen die Monster haben es in sich, nein sie sind nicht blutrünstig. Sie sind schon heftig und können den einen oder anderen Lebenspunkt kosten.

Das Besondere im Spiel ist das Upgrade System, wo halt man die Fähigkeiten des Helden anpassen kann. Dadurch ist man dem Druck der Monster gewachsen. Oft ist es besser, mal zurückzugehen, um sich upgraden zu lassen, als sich gleich dem Feind zu stellen.

Fazit

Das Spiel kostet unter 20,00 Euro und bietet gerade trotzdem viel Spielspaß und man wird als Spieler gefordert. Aber leider ist man mit 5 Stunden Spielzeit schnell am Ende des Spiels. Der Sound des Spiels und die Grafik sind die Pluspunkte des Spiels.

Die Animationen sehen in vielen Fällen wie kleine Kunstwerke aus. Man merkt, dass sich die Macher hier viel Zeit gelassen haben.

Auf alle Fälle sollte man sich dieses Spiel näher ansehen, denn es lohnt sich und man wird mit dem Spiel auch belohnt. Man kann nur hoffen, dass die Macher weiter so kreativ bleiben.

  • Publisher: Fireshine Games
  • Spieljahrgang 2022
  • Spielempfehlung: Top Spiel

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10683 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.