Schneckenslalom

Bild Pegasus

Das Spiel „Schneckenslalom“ (Reisegröße) ist ein lustiges Geschicklichkeitsspiel mit Schiedsrichter.

Farbige Schnecken in Form von Pappkarten werden auf ebenfalls farbige Holzquader aufgesetzt.

Der Kartenstapel mit Salatkarten und Gärtnerkarten wird verdeckt auf den Tisch gelegt und die Schnecken im etwa jeweils gleichen Abstand hiervon positioniert. Zwischen Kartenstapel und Schnecken werden jeweils 3 Unkrautspielsteine in einer Reihe gleichmäßig verteilt angeordnet.

Zu Rundenbeginn wird eine Karte aufgedeckt. An der Runde dürfen sich diejenigen beteiligen, deren farbige Schnecke auf der Salatkarte abgebildet ist.

Die Mitspielenden schieben nun auf Kommando des Schiedsrichters ihre Schnecken mit einem Schiebestäbchen um die Unkrautspielsteine herum zur aufgedeckten Salatkarte. Die Salatkarte erbeutet die Schnecke, die zuerst das Salatblatt erreicht.

Hier ist Schnelligkeit gefragt. Man muss mit dem Stäbchen aber auch sehr geschickt sein, denn eine Berührung mit jedem Unkrautspielstein oder ein Umkippen der Schnecke führt zum Ausscheiden aus der Spielrunde.

Das Aufdecken einer Gärtnerkarte zu Beginn der nächsten Spielrunde führt zum Abgeben des gerade erbeuteten Salatblattes.

Es gewinnt, wer zuerst 5 Salatkarten erspielt hat. (Text und Test Frau Job)

Fazit

lustiges Geschicklichkeitsspiel
farbenfrohe Spielbestandteile

  • Kinderspiel ab 5 Jahren
  • Spieldauer 15-20 Minuten
  • Spieleranzahl 3-5
  • Verlag Pegasus
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14038 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.