Animal Hospital (Switch-Test)

Bild Nacon

In der Tierklinik ist wieder viel zu tun, denn die Tiere stehen Schlange, um behandelt zu werden. Die Probleme reichen von Zeckenbefall bis Magenprobleme. Katzen, Hunde, Pandas, Füchse, Koalas … und sogar magische Kreaturen wie Einhörner benötigen Hilfe.

Wenn man die Tiere untersucht, wird angezeigt, welche Dinge man einsetzen muss, um den Tieren zu helfen. Die Untersuchungen werden in Form von Minispielen umgesetzt.

Immer wieder warten Minispiele, um die beste Diagnose zu stellen und den Patienten die beste Pflege zukommen zu lassen.

Bild Nacon

Man muss sich dabei intensiv um die kranken Tiere kümmern, denn je weiter man voranschreitet, um so komplexer werden die Aufgaben. Auch weitere Räume in der Klinik werden freigeschaltet, so können dann Tiere nach der OP in der Klinik übernachten.

Fazit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Kinder die Tiere behandeln können. Zum Beispiel können sie Krankheiten diagnostizieren, medizinische Instrumente verwenden und Medikamente verabreichen. Außerdem lernen sie, wie man Wunden versorgt, Tiere röntgt und Operationen durchführt.

Die Spieleumgebung ist sehr realistisch gestaltet, aber detailarm.

Die Kinder können die Tiere in verschiedenen Situationen untersuchen, wie zum Beispiel während einer Routineuntersuchung oder bei einer Notfallbehandlung.

Für jede gelöste Behandlung erhalten die Kinder Punkte, die sie dann verwenden können, um neue Instrumente und Medikamente freizuschalten. Dadurch wird der Anreiz geschaffen, das Spiel weiterzuspielen und die verschiedenen Tierarten zu behandeln.

Trotzdem wiederholen sich die Aufgaben immer wieder. Und es gibt auch nur zehn verschiedene Tierarten im Spiel.

Obwohl das Spiel nur zehn verschiedene Tierarten zur Verfügung stellt, bietet es dennoch eine vielfältige Erfahrung. Die Kinder können lernen, wie man Katzen, Hunde und andere Tiere behandelt. Sie können auch verschiedene Tierarten miteinander vergleichen und die Unterschiede in der Behandlung kennenlernen.

Insgesamt ist das Spiel eine unterhaltsame Möglichkeit für Kinder, die Welt der Tierärzte kennenzulernen und ihre Fähigkeiten im Umgang mit Tieren zu entwickeln.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13878 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.