Lego Ninjago Trading Card Game

Bild Blue Ocean/ Lego

Bereits über zehn Millionen verkaufte Sammelkarten konnte der am 30. Januar veröffentlichte dritte Teil des beliebten Lego Ninjago Trading Card Games (TCG) für sich verbuchen.

Mit den neuen Metalldosen ergänzt der Stuttgarter Verlag Blue Ocean Entertainment AG die erfolgreiche Sammelserie nun um eine weitere Möglichkeit, das Tauschvergnügen mobiler zu gestalten.

Die sogenannten „Tins“ unterscheiden sich dabei nicht nur farblich, sondern auch durch ihren Inhalt: Während die schwarze Dose sieben Lego Ninjago TCG3 Kartentütchen sowie die limitierte Gold-Karte „Spinjitzu Meister Team“ enthält, gibt es in der grünen Metalldose fünf Sammeltütchen, eine limitierte Gold-Karte von „Garmadons Motorrad-Gang“ und eine original Lego Ninjago Minifigur zu finden.

Das Highlight der silbernen Dose dagegen sind neben Sammeltütchen und Minifigur zwei der limitierten Goldkarten – darunter die Ninjago Prinzessin „Heldenhafte Harumi“.

Wer besonders viel Platz für seine Sammelkarten braucht, wird diesen in der roten XXL-Sammeldose finden. Diese enthält zehn Booster mit insgesamt 50 Sammelkarten, die limitierte Goldkarte „Gemeiner böser Skip“, eine original Lego Ninjago Minifigur und eine exklusive XXL-Karte.

Die stabilen Metalldosen bieten genügend Raum für das Tauschen und Sammeln unterwegs und bringen dazu exklusive und limitierte Goldkarten ins Spiel, die nur hier zu finden sind. Zusammengefasst sind folgende vier Lego Ninjago TCG3 Metalldosen im Handel erhältlich:

  • Mini-Tin Silber: 5x Booster, 1x limitierte Goldkarte „Heldenhafte Harumi“, 1x Bonus-Gold-Karte, 1x LEGO® NINJAGO® Minifigur
  • Mini-Tin Grün: 5x Booster, 1x limitierte Goldkarte „Garmadons Motorrad-Gang“, 1x LEGO® NINJAGO® Minifigur
  • Mini-Tin Schwarz: 7x Booster, 1x limitierte Goldkarte „Spinjitzu Meister Team“
  • XXL-Tin Rot: 10x Booster, 1x limitierte Goldkarte „Gemeiner böser Skip“, 1x limitierte XXL-Karte „Ultra Power Kai“, 1x LEGO® NINJAGO® Minifigur

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8869 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.