Cocotte Party

Bild Winning Moves

Cocotten bedeutet eigentlich so viel wie Hühnchen und kommt aus dem Französischen, so kann man sich schon denken, welche Tiere bei diesem Spiel im Vordergrund stehen.

Irgendwie wurden die Hühner aufgescheucht und laufen nur noch wild in der Gegend herum, statt auf den Nestern zu sitzen.

Gemeinsam mit den Kindern sollte man das Spiel vorbereiten. Hierzu müssen die Hühner in eine kleine Plasteschiene geschoben werden, so dass sie stehen bleiben.

Das geht erstaunlicherweise sehr gut. Jetzt ziehen die Spieler ihr eigenes Spielfeld und dann würfelt jeder mit dem Farbwürfel und stellt dort ein Huhn je nach der gewürfelten Farbe und der Anzahl der Eier hin.

Cocotte ist ein Beobachtungsspiel, wo Kinder Farben und Zahlen lernen können und das auch noch spielerisch. Auf dem Spielplan, den jeder Spieler gezogen hat, sind Nester in unterschiedlichen Farben abgebildet. In den Nestern befinden sich unterschiedlich viele Eier, ein bis drei Eier.

Für das Spiel stehen zwei Würfel, ein Farbwürfel und ein Zahlenwürfel von eins bis drei zur Verfügung. Das Ziel des Spiels besteht darin, alle Hühner einzufangen und auf ein Nest des eigenen Spielplanes zu setzen.

Mit dem Farbwürfel wird halt die Farbe und mit dem Zahlenwürfel die Anzahl der zu bebrütenden Eier ausgewürfelt.

Man muss relativ schnell überprüfen, ob man auch das entsprechende Nest zur Verfügung steht, denn man muss das Holzei auf dem Tisch am schnellsten ergreifen und zwar dann, wenn keine Feder gewürfelt wurde.

Derjenige, der am schnellsten war, stellt ein Huhn in seinen Stall. Aber Vorsicht, wenn man sich geirrt hat, muss man ein Huhn abgeben.

Haben die Spieler eine Farbe und eine Feder gewürfelt, können sie dem Gegenspieler ein Huhn aus dem Nest entfernen und bei sich abstellen. Hat man sich aber wieder vertan, muss man selber eins abgeben.

Fazit

Cocotte Party ist ein Familienspiel, welches man mit den Kindern gemeinsam spielen sollte. Auf das Alter sollte man wirklich achten, da jüngere Spieler überfordert werden, da man doch einige Regel bezüglich mit oder ohne Feder beachten sollte.

So erhalten die Spieler ein einfaches und kurzweiliges Unterhaltungsspiel, welches auch in den Reisekoffer passt.

  • Verlag: Winning Moves
  • Autor: Max Gerchambeau
  • Alter: ab 5 Jahre
  • Spieler: 2 bis 4
  • Dauer: ca. 15 Minuten
  • Spieleinteilung: Familienspiel
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4815 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen