Neues von Games Workshop

Bild GamesWorkshop

Die GenCon, die größte Brettspiel-Convention Nordamerikas, war für Games Workshop ein großer Tag. Gleich 10 neue Spiele sorgten in der Geek-Community für positive Aufmerksamkeit.

Mit dem stärksten Geschäftsjahr seiner Geschichte im Rücken, stark und stabil wachsenden Zahlen sowohl im Handel als auch im Lizenzgeschäft, nutzte Games Workshop die GenCon neben den sieben dort zu findenden Lizenzspielen auch in eigener Sache und stellte seine drei Neuentwicklungen für die strategisch breitere Distribution vor.

Space Marine Adventures – Im Labyrinth der Necrons ist ein kooperatives Brettspiel für bis zu vier Spieler, die die Rolle eines Space-Marine-Helden übernehmen und sich durch die gefährlichen Tiefen eines Alien-Labyrinthes schlagen müssen.

Mit Der Herr der Ringe – Reise zum Schicksalsberg unternehmen bis zu 5 Spieler die gefährliche Reise zum Schicksalsberg und versuchen, Saurons wachsamem Auge zu entgehen.

In Blitz Bowl, einem Spiel wahnwitzigen Ballsports, treten sich zwei Spieler auf einem Fantasy-Football-Feld gegenüber und versuchen mit allerlei verrückten Tricks und Kniffen Touchdowns und Punkte zu erzielen.

Erdacht als familienfreundliche, kurzweilige Spiele für all jene, die die Warhammer-Welten noch nicht kennen, enthalten alle drei die für Games Workshop typischen hochdetaillierten Kunststoff-Miniaturen. Diese sind in verschiedenfarbigem Plastik und ohne Kleber zusammensteckbar und lassen sich sofort für das jeweilige Spiel einsetzen, damit sich die Spieler direkt ins fantastische Abenteuer stürzen können.

Veröffentlicht werden diese drei ungewöhnlichen Spiele Ende August mit Schlüsselpartnern in zwei strategisch wichtigen Warhammer-Wachstumsmärkten. Für DACH konnte man mit Müller, Game Stop und der Mayerschen große Partner gewinnen. In den USA werden die Spiele bei Barnes & Noble, in Kanada bei EB Games vertrieben.

Mit diesen Projekten geht Games Workshop konsequent einen weiteren Schritt, seine Warhammer-Marken breiter im Markt zu platzieren, neue Fans für seine Miniaturen-Hobbyspiele zu gewinnen und sowohl sein Kern- als auch sein Lizenzgeschäft stärker auszubauen.

Spannende Zeiten für (werdende) Warhammer-Fans und den Handel, denn mit fortgesetztem rasanten Wachstum und spannenden Neuentwicklungen titelte die englische Times sicher nicht umsonst »Games Workshop: Ein Modell für den notleidenden Einzelhandel«.

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Sortivity

Partyspiele
April 26, 2018 Wilfried Just 0
Sortivity ist ein Quizspiel. Schon wieder ein Quizspiel, würden manche sagen. Sortivity ist etwas anders. [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 4801 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.