Willy Morgan and the Curse of Bone Town

Bild Publisher VLG

Das Spiel ist das Erstlingswerk von imaginarylab, die sich vorgenommen haben, die Grenzen von interaktivem Storytelling zu erweitern. Der Kaufpreis ist in der ersten Woche nach dem Release um 15% reduziert.

Der Titel ist von zeitlosen Klassikern wie Day of the Tentacle und der Monkey Island-Serie inspiriert und bietet den Spielern eine moderne Interpretation des Genres, in der sie in einer technologisierten 3D-Piratenwelt nach Hinweisen suchen und Rätsel lösen.

Willy Morgan and the Curse of Bone Town ist ein kompromissloser Tribut an legendäre Point-and-Click-Titel.

Während Willy dem Verschwinden seines Vaters, dem bekannten Archäologen Henry Morgan, auf den Grund geht, entwirrt er mit Hilfe einer Reihe an skurrilen Charakteren ein Netz an Geheimnissen.

Auch wenn sein Abenteuer auf den ersten Blick beängstigend scheint, bieten humorvolle Charaktere, freies Erkunden und charmante Cartoon-Grafik Spielern jeden Alters eine fantastische Reise. Oldschool Point-and-Click-Fans können sich auf Referenzen, Easter Eggs und subtile Andeutungen an die beliebtesten Klassiker des Genres freuen.

Alles erinnert an die gute alte Zeit, wo die Lucas Arts Spieleschmiede noch aktiv war und an Klassiker wie Monkey Island oder Indiana Jones rauf und runter gespielt wurden. Die Spiele waren ein Muss für Spielfreunde.

Willy Morgan hat einen Charme, dem man sich als Spieler nicht entziehen kann. Da ist die aufwendige Grafik, die schon an sich ein kleines Kunstwerk ist und da ist das Spiel, welches frech und faszinierend zugleich ist.

Bild Publisher VLG

Man muss ganz geschickt die Dinge, die man gefunden hat, miteinander kombinieren. Und da ist halt nicht nur immer Logik gefragt, sondern einfach mal Mut, es auszuprobieren. Durch den Brief vom Vater unseres Helden verschlägt es ihn nach Bone Town. Nur eigenartiger Weise wird dieser seit 10 Jahren vermisst. Das Besondere dabei ist, dass in diesem Ort viele Nachfahren von berühmten Piraten wohnen.

Wie in seinen Vorbildern spielt das Spiel mit sich selber. Zahlreiche kleine Anspielungen warten dabei, dass man sie entdeckt. So ist auf einem Fahndungsbild Christopher Walken abgebildet, dieser wiederum hat einmal Hook im Film dargestellt.

Das ist ein Beispiel von vielen. Die Rätsel sind es, die das Spiel tragen. Man muss passendes finden, kombinieren und dann kommt man weiter. Die Rätsel sind nicht zu schwer aber auch nicht leicht zu lösen.

Es kommt auch schon mal vor, dass man einen Abschnitt noch einmal komplett spielen muss, weil man etwas vorher übersehen hatte. Aber durchaus lösbar und Adventure Fans werden sich schon auf diesen Titel freuen.

Bild Publisher VLG

Alles funktioniert mit einer Sprachausgabe, aber leider nur in Englisch und deutschem Untertitel. Ob man hier noch einmal nachlegt, ist leider nicht bekannt.

Fazit

Willy Morgan and the Curse of Bonetown ist ein Adventure Spiel, wie man es sich nur wünscht. Eine gut durchdachte Story, viel Humor und man nimmt sich selber ein wenig auf die bekannte Schippe. Grafisch gesehen ein Genuss.

Leider ist die Spielzeit nach 10 Stunden vorbei. Schade.

Aber das ist auch wirklich die einzige Kritik an diesem Spiel.

Entwickler Publisher VLG

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9369 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.