Asterix enträtselt – Gebrauchsanweisung über Völker aller Asterix-Abenteuer

Bild Egmont

Es ist an der Zeit, die Völker der Antike, die in den Asterix-Bänden so skurril und witzig präsentiert werden, mal genau unter die Lupe zu nehmen. Der Sonderband „Asterix Vox Populi – Antike Länder, Antike Sitten“ präsentiert Wahrheiten und enthüllt Fiktionen.

Ab dem 11. April nimmt uns Bernard-Pierre Molin, Autor der populären Asterix-Sachbücher „Unbeugsame Lateinzitate“ und „Tempus Fugit“, ein weiteres Mal mit auf eine unterhaltsame Reise in die Vergangenheit und erklärt ebenso fundiert wie humorvoll, wie die Völker der Antike tickten.

In den 39 Abenteuern von Asterix und Obelix finden immer wieder Eigenarten unterschiedlicher Völker ihre Erwähnung. So ist zum Beispiel mit den Deutschen nicht zu spaßen, die Briten trinken Tee, die Schweizer betreiben Banken und die Römer spinnen. In welchen dieser Klischees der sprichwörtliche Funken Wahrheit steckt und wie Volksgemeinschaften entstanden sind, wird auf 158 Seiten liebevoll und lustig präsentiert.

Bild Egmont

Somit hat „Asterix Vox Populi – Antike Länder, Antike Sitten“ jede Menge Lesestoff zu bieten Und funktioniert gleichzeitig als amüsante Geschichtsstunde.

„Asterix Vox Populi – Antike Länder, Antike Sitten“ (Flexcover EUR 15,00 – ISBN: 978-3-7704-0266-3) ist ab dem 11. April im Handel und auch Online im Egmont Shop (www.egmont-shop.de) erhältlich.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14012 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.