Neue Abenteuer auf einem fremden Planeten

Bild Nintendo

Ab heute erblüht das Abenteuer auch im stationären Handel, denn Pikmin 1+2 für Nintendo Switch sind jetzt auch als physische Version erhältlich. Im Nintendo eShop sind die neuen HD-Versionen der beiden ersten, ursprünglich für Nintendo GameCube entwickelten, Pikmin-Spiele bereits seit Juni in digialer Form – entweder separat oder als Set – erhältlich.

Wer wissen möchte, welche Abenteuer Captain Olimar auf einem fremden Planeten erwarten, schaut sich am besten den neuen Trailer Pikmin 1+2 – Physische Version, jetzt erhältlich! auf dem YouTube-Kanal von Nintendo an.

Mit Pikmin 4, das diesen Sommer erschienen ist, und dem ebenfalls erhältlichen Pikmin 3 Deluxe sind nun alle vier Hauptspiele der Pikmin-Serie auf Nintendo Switch spielbar.

Captain Olimar

In Pikmin 1 stürzt Captain Olimar nach dem Zusammenstoß mit einem Asteroiden auf einem unbekannten Planeten ab. Jetzt gilt es, die Ärmel hochzukrempeln, möglichst schnell die fehlenden Teile seines Raumschiffs zu finden und die Heimreise anzutreten, um der giftigen Atmosphäre des Planeten zu entkommen.

Doch zum Glück ist Olimar nicht alleine und kann auf die Hilfe der kleinen, pflanzenähnlichen Pikmin zählen. In diesem ersten Teil der Serie gibt es drei Arten von Pikmin mit jeweils einzigartigen Fähigkeiten: Rote Pikmin sind feuerresistent, gelbe Pikmin können hochgeworfen werden und Steinbomben einsetzen, während die blauen Pikmin auch unter Wasser atmen können.

Die Spieler:innen müssen also strategisch geschickt die unterschiedlichen Stärken der Pikmin kombinieren und einsetzen, um Hindernisse zu überwinden, Brücken zu bauen, Raumschiffteile zu transportieren und hungrige Angreifer abzuwehren. Es gibt also viel zu tun!

In Pikmin 2 kehrt Captain Olimar gemeinsam mit seinem Assistent Louie auf den fremden Planeten zurück. Diesmal wollen sie Schätze finden, um die Schulden ihrer Firma begleichen zu können.

Wieder stehen ihnen die Pikmin zur Seite, die Spieler:innen nun in getrennte, von Olimar und Louie geführte Gruppen aufteilen können. Im Teamwork lassen sich größere Gebiete erkunden und die Ziele schneller erreichen. Außerdem können die Spieler:innen diesmal nicht nur die Oberfläche des Planeten erkunden, sondern auch unterirdische Höhlen.

Eine echte Herausforderung, denn dort verbergen sich zwar wertvolle Schätze, aber auch gefährliche Gegner. Wer sie besiegt, gewinnt spezielle Objekte, die Olimars und Louies Fähigkeiten erweitern.

Außerdem tauchen zwei neue Arten von Pikmin auf: Die kleinen weißen Pikmin sind sowohl giftig als auch immun gegen Gift und die kräftigen lila Pikmin können selbst die schwersten Gewichte stemmen.

Über HD-Grafik hinaus bieten sowohl Pikmin 1 als auch Pikmin 2 für Nintendo Switch alle Verbesserungen, die auch in den NEW PLAY CONTROL!-Versionen der Spiele für Wii enthalten sind. Damit ist es noch einfacher, Pikmin zu werfen, sie voneinander zu trennen oder zwischen ihnen zu wechseln, aber auch Schiffsteile einzusammeln oder Gegner zu attackieren.

Außerdem bieten beide Spiele eine optionale Bewegungssteuerung für die Joy-Con-Controller. Pikmin 2 enthält zudem die beiden lokalen Mehrspieler-Varianten des Originals, den Herausforderungs- und den Kampfmodus. Sie erlauben es jeweils zwei Spieler:innen, mit- oder gegeneinander anzutreten.

Dabei schlüpfen die Spieler:innen in die Rolle von Olimar oder Louie und versuchen, mit ihrem jeweiligen Pikmin-Team die meisten Punkte zu erzielen.

Fans erwartet mit Pikmin 1+2 ein Wiedersehen mit zwei Nintendo GameCube-Klassikern in grafisch und spielerisch verbesserter Form – jetzt auch als physische Version. Alle Nintendo Switch-Besitzer:innen, die sich für das jüngst erschienene Pikmin 4 begeistern, können noch mehr über die putzigen Pikmin erfahren.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13916 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.