Heimatkunde 2

Alles über Sachsen-Anhalt

Bild Hinstorff Verlag

Nachdem Mecklenburg-Vorpommern ihre Heimatkunde erhalten hatte, folgte 2009 Sachsen-Anhalt.

Seit dem Frühjahr 2009 wurde im Fernsehmagazin Sachsen-Anhalt die Heimatkunde auch im Fernsehen ausgestrahlt und sie gehört einfach dazu, wie der Wetterbericht zum Ende der Sendung.

Heiko Kreft hat wieder einmal interessante, witzige und überraschende Fakten über Sachsen-Anhalt über das kleine, aber geschichtsträchtige Bundesland zusammengestellt.

Diesmal hat der Autor auch die Landkreise unter die Lupe genommen und hat hier Erstaunliches gefunden und zwar von A wie Altmark bis Z wie Zucker.

So hatte der Köthener Heilpraktiker Lutze einen Kaffeeersatz entwickelt, weil er den Bohnenkaffee verabscheute.

Oder haben Sie gewusst, dass man in Bitterfeld, dem schmutzigsten Ort in der damaligen DDR, 400 Tonnen Bernstein gefördert hat? Und noch heute vermutet man riesige Vorkommen rings um Bitterfeld.

Und dass im Dom zu Halberstadt der weltweit wertvollste Schatz ausgestellt wird? Ein Besuch lohnt sich hier auf alle Fälle.

Die Macher haben es auf alle Fälle geschafft, dass man Geschichte angenehm und unterhaltsam herüberbringen kann und so jung und alt für diese begeistern, denn schließlich sollte man über das Land Bescheid wissen, in dem man wohnt.

Außerdem haben es Heiko Kreft (Text), Luis F. Masallera (Illustrationen) geschafft, über einige Irrtümer aufzuklären, denn so entstand der erste Karneval nicht am fernen Rhein, sondern im Mansfelder Land.

Fazit

Ich muss mich hier outen, ich bin ein Fan der Heimatkunde, egal ob in Buchform oder über die Fernsehbeiträge. Sie sind gelungen, witzig, charmant und lehrreich. Und auch wenn ich Geschichte mal gerne gemacht habe, erfährt man hier mehr, als was jeder Geschichtsunterricht zu bieten hat.

Außerdem ist der Weihnachtsmann Sachsen-Anhalter, zumindest ein bisschen, und nur in Sachsen-Anhalt kann man “Spielzeug” studieren.

Ein Buch, das Einheimische und Touristen sich amüsieren und wundern lässt – und den Leser auf der nächsten Party zum Anekdotenkönig macht.

Der Autor
Heiko Kreft, geboren 1975 in Schwerin, lebt und arbeitet als freiberuflicher Autor und Journalist in Berlin. Seit 1996 ist er vor allem fürs Fernsehen tätig. Die mittlerweile 10 Jahre bestehende eigene Produktionsfirma ist auf Animationsfilme spezialisiert, die u.a. im MDR, NDR und auf Pro 7 zu sehen sind.

Der Illustrator
Luis F. Masallera, geboren 1981 in Ravensburg, lebt und arbeitet als freiberuflicher Grafikdesigner in Berlin. Zu seinen Kunden gehören große Unternehmen wie Daimler, Volkswagen, zahlreiche Agenturen und kleine Berliner Musiklabels. Für die MDR-Sendereihe Heimatkunde Sachsen-Anhalt gestaltet Luis Masallera seit 2009 die Grafiken.

  • Von: Heiko Kreft (Text), Luis F. Masallera (Illustrationen)
  • Hinstorff Verlag

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5012 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.