Maldivia

Bild Zoch

Nebelschwaden beeinträchtigen die Sicht auf dem Meer, so dass die anderen vier Inseln nicht zu sehen sind. Nur am Rand befinden sich Marktschiffe, die gerade noch zu sehen sind.

Diese gilt es zu beliefern und deren Wünsche zu erfüllen. Schließlich wollen sie nicht jeden Fisch ergattern.

Die Spieler müssen strategisch vorgehen, um ihre Ziele zu erreichen und gleichzeitig die Pläne ihrer Gegner zu durchschauen. Sie müssen ihre Boote geschickt positionieren, um die besten Routen zu finden und gleichzeitig ihre Gegner zu blockieren.

Es erfordert eine gute Kombination aus Geschicklichkeit und Taktik, um erfolgreich zu sein. Manchmal müssen die Spieler Risiken eingehen, um ihre Ziele zu erreichen, aber sie müssen auch darauf achten, dass sie nicht von ihren Gegnern sabotiert werden.

Das Spiel zeichnet sich durch seine einfache, aber dennoch anspruchsvolle Mechanik aus.

Die Spieler müssen ihre Spielzüge sorgfältig planen und gleichzeitig flexibel genug sein, um auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren.

Bild Kosmos

Es ist ein Spiel voller Spannung und Wettbewerb, bei dem es darum geht, die besten Strategien zu entwickeln und die anderen Spieler zu hintergehen.

Nur die geschicktesten und klügsten Spieler können am Ende als Sieger hervorgehen.

Das Besondere an diesem Spiel, es gibt kein Spielbrett, sondern ein Spieltuch. Schließlich kann man ohne weiteres kein Spielbrett falten. Denn wenn man den Nebelstein setzt, wird eine Reihe in deren Richtung gefaltet.

Dadurch werden die Fischgründe immer kleiner und die Aufgabe immer komplizierter. Schließlich fahren auf dem Tuch die Fischerboote. Auf den Fahnenmasten werden die Fische gelagert.

Außerdem kann man den Gegner auch ärgern, schließlich ist der Fang erst sicher, wenn man diesen an die Marktschiffe abgeliefert hat. Daran erkennt man, dass sich die Macher des Spiels viele Gedanken gemacht haben. Die Qualität des Spielmaterials ist hervorragend. Und auch den Umweltschutz hat man dazu beachtet.

Das Spielmaterial wurde in Papiertütchen verpackt. Strategisches Denken ist in Maldivia von entscheidender Bedeutung, da die Spieler ihre Züge im Voraus planen müssen, um erfolgreich zu sein.

Sie müssen verschiedene Faktoren berücksichtigen, wie zum Beispiel die Position der anderen Spieler, die Ressourcen, die sie benötigen, und die möglichen Gefahren, denen sie begegnen könnten.

Bild Kosmos

Um erfolgreich zu sein, sollten die Spieler auch versuchen, die Pläne ihrer Mitspieler zu durchkreuzen. Dies kann durch das Blockieren bestimmter Routen oder das Vereiteln ihrer Pläne geschehen.

Dies erfordert genaue Beobachtung und Analyse der Züge der anderen Spieler.

Ein weiteres Element des strategischen Denkens in Maldivia sind die waghalsigen Geheimmanöver und hinterlistigen Routen. Die Spieler können unerwartete Bewegungen machen, um ihre Gegner zu überraschen und einen Vorteil zu erlangen.

Diese taktischen Spielzüge erfordern eine gute Planung und einiges an Risikobereitschaft.

Schließlich müssen die Spieler im „dichten Nebel“ von Maldivia navigieren, was bedeutet, dass sie nicht immer alle Informationen über die Spielumgebung haben. Sie müssen ihre Züge daher sorgfältig abwägen und mögliche Risiken und Belohnungen berücksichtigen.

Insgesamt erfordert Maldivia also kluges strategisches Denken und Voraussicht von den Spielern. Sie müssen ihre Züge im Voraus planen, die Pläne ihrer Mitspieler durchkreuzen und taktische Spielzüge machen, um erfolgreich zu sein.

Bild Zoch

Gleichzeitig müssen sie im „dichten Nebel“ navigieren und mögliche Risiken und Belohnungen abwägen. All diese Elemente sorgen für Spannung und Überraschungen während des Spiels.

Fazit

Maldivia ist eine Innovation. Indem man es falten kann, fordert es den Spieler immer wieder heraus, seinen nächsten Spielzug zu durchdenken. Einfach drauflos segeln ist hier nicht zuielführend, da hat man gleich verloren.

Durch das Falten wird auch eine entsprechende Spannung aufgebaut, die bis zum Ende des Spiels anhält.

Zwar ist die Spielanleitung umfangreich, ist aber dem geschuldet, dass die Spielzüge grafisch dargestellt werden.

Durch diese Innovationen sticht das Spiel aus der Masse von Spielangeboten heraus. Und ist daher nur zu empfehlen.

  • Autor: Roberto Fraga
  • Ab 8 Jahre
  • Verlag Zoch
  • Ab 8 Jahre
  • Spieljahrgang 2023
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13378 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.