Vier zu mir

Bild Noris

Die Tiere haben sich im Dschungel versteckt und die jungen Spieler müssen nun die passenden Tiere finden.

Hierzu stellt jeder Spieler erst einmal seinen Sichtschirm auf und zieht entsprechend der Spieleranzahl Tiere aus dem Stoffbeutel. Nun werden die Aufgabenkarten gemischt und jeder Spieler bekommt zwei Karten.

Auf diesen Karten sind immer vier Tiere abgebildet, die der Spieler zusammenbringen muss, um diese Aufgabe zu erfüllen. Hierzu fragt er den anderen Spieler nach dem fehlenden Tier.

Besitzt der Spieler dieses Tier, muss er es dem Fragenden abgeben. Man kann so lange fragen, bis der andere Spieler passt.

Hat man die Aufgabe erfüllt, zeigt man die Tiere und die Karte vor. Die Karte wird als Gewinn vor sich abgelegt und man zieht eine neue Karte. Wer nachher die meisten erfüllten Karten besitzt, hat das Spiel gewonnen.

Man kann das Spiel auch mit einer Abwandlung spielen, indem der Spieler das Tier umschreibt oder die Tiergeräusche des gesuchten Tieres nachmacht und dann wird das Tier dem Fragenden übergeben. Dies macht vor allem den Kindern Spaß.

Fazit

Schöne Holzfiguren, mit denen man auch spielen kann, zeichnen das Spiel aus. Weiterhin, weil die Spielkarten mehrsprachig sind, kann man es mal in Englisch probieren und so lernen die Kinder gleich die Tiere in einer anderen Sprache kennen.

Hierbei merken sie, welche Vielfalt dieses kleine aber feine Kinderspiel bietet.

  • Hersteller Noris
  • Autor Heike Baum
  • 3-6 Spieler
  • Ab 5 Jahre
  • Kinderspiel

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 7684 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.