Die Trabbel-Drillinge

Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heisse Schokolade von Anja Janotta/ Bild cbj

Anja Janotta wollte eigentlich immer nur Kinderbuchautorin werden. So war es klar, dass sie Journalistik studierte. Als ihre Kinder da waren, begann sie mit dem Schreiben für Kinder und Jugendliche.

Herausgekommen sind wunderbare Bücher. Wie der Titel es verrät, geht es in der Geschichte um Drillinge, aber hier sogar eineiige Drillinge.

Franka, Vicky und Bella sehen nicht nur gleich aus, außer man schaut genau hin, und da hat Franka an der Augenbraune ein Muttermal. Aber vom Charakter sind sie alle unterschiedlich. Auch der Kleidungsstil ist bei jedem anders ausgeprägt.

Aber in der Schule und in der Stadt sind sie bekannt, schließlich gibt es eineiige Drillinge nicht zuhauf. Und da man in einer technisch basierenden Zeit lebt, haben die drei auch einen Instagram Account.

Wenn man bekannt ist, steht auch was in der Zeitung. Nur ist das letzte Interview nicht perfekt gelaufen, nein, sie wurden hier vorgeführt.

Das war so heftig, dass die drei sich nicht mehr auf die Straße trauen. Es gibt nur eine Möglichkeit, so die Mutter, die Bremse ziehen und ein kompletter Neustart.

Nur da, wo die Mutter hin will, gibt es nichts. Keine Einkaufsmeile, kein nichts. Nur ein Lebensmittelladen. Und das Haus, wo sie reinziehen wollen, ist eine Bruchbude, zwar von außen hübsch aber eben baufällig.

Aber die Mutter hat einen Plan, aus der alten Villa soll ein Bio-Hotel entstehen. Und die nächsten Probleme stehen auch an, denn die drei sollen in einem Zimmer schlafen. Aber viel schlimmer, das WLAN ist eine Zumutung.

Was herauskommt, dass alle drei schlecht gelaunt sind und dadurch entstehen heftige Reiberein. Und so ist halt die Frage, wie kann man da was ändern?

Die Geschichte ist witzig, unterhaltsam und natürlich das Richtige für jedes Mädchenherz. Die Idee, mit Drillingen als Heldinnen zu arbeiten, ist neu und sehr erfrischend, dass das Hören einfach nur Spaß macht. Das Besondere sind die unterschiedlichen Charaktere, obwohl sie Drillinge sind.

Franka ist nett und gibt immer wieder nach und die anderen beiden besitzen mehr Durchsetzungsvermögen. Vicky ist clever, um es noch besser zum Ausdruck zu bringen, trägt sie eine Brille, obwohl sie dies nicht müsste, auch wenn sie etwas kurzsichtig ist.

Auch wenn sie so unterschiedlich sind und sich immer wieder streiten, halten sie zusammen und sind für einander da. Und hierbei nutzen ihnen die unterschiedlichen Charaktere.

Die Trabbel-Drillinge – Heimweh-Blues und heisse Schokolade von Anja Janotta/ Bild cbj

Und als sie in der Schule gemobbt werden, müssen sie sich wehren, mit einem cleveren Plan, versteht sich.

Das Besondere in der Geschichte, es gibt ein Rezept für heiße Schokolade.

Fazit

Entweder lesen oder hören, wobei die Geschichte durch die Erzählkunst von Mia Diekow zum Leben erweckt wird. Man hat das Gefühl, in der Klasse oder in ihren Zimmern zu sitzen und heimlich den Gesprächen zu lauschen.

So dass man das Gefühl hat, eine beste Freundin zu sein, denn die Geschichte richtet sich in aller ersten Linie an Mädchen ab 10 Jahren.

Vor allem ist man in der Hinsicht positiv überrascht, dass die Geschichte sehr viel Tiefgang bietet.

Die Mischung zwischen witzig, frech und liebenswert ist einfach nur gelungen.

  • von Anja Janotta (Autorin),‎ Mia Diekow (Sprecherin)
  • cbj audio
  • Ab 10 Jahre

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5456 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: