Kleine Flitzer – maximale Geschwindigkeit!

Bild Vtech

Mit den Turbo Force Racers coole Rennen fahren: Die kleinen Autos lassen sich über eine Fernbedienung am Handgelenk steuern. Auf dem großen Actiontrack nehmen sie richtig Fahrt auf und zeigen ihre wagemutigen Stunts.

RC-Rennautos mit cooler Fernbedienung

Die vier Turbo Force Racers werden über eine Fernbedienung gesteuert, die sich am Handgelenk tragen lässt. Über das Armband können zudem Licht- und Soundeffekte ausgelöst werden.

In drei Spielmodi erobern die Racers die Kinderzimmer: Im einfachen Fahrmodus können die Flitzer gesteuert werden und Rennen fahren.

Die Turbofunktion wird aktiviert, indem die Fernbedienung geschüttelt wird – dadurch wird der Flitzer in den Turbomodus versetzt und rast mit Höchstgeschwindigkeit durch die Zimmer.

Im Travelmodus werden coole Dialoge ausgelöst. Alle Turbo Force Racers sind mit zwei Frequenzkanälen ausgestattet, sodass mehrere Autos Rennen gegeneinander fahren können. Aufgeladen wird das Rennauto im Gehäuse der Fernbedienung.

Diese ist zudem mit einem Deckel ausgestattet, sodass die Turbo Force Racers auch überallhin mitgenommen werden können.

Bild Vtech

Actiontrack – die rasante Rennstrecke der Turbo Force Racers

Auf dem Turbo Force Racers – Actiontrack können bis zu zwei Fahrzeuge gleichzeitig fahren. Auf ein- und zweispurigen Rennabschnitten in Loopings, durch durchsichtige Röhren und über Schanzen liefern die Turbo Force Racers sich Rennen.

Durch insgesamt vier verschiedene Aufbaumöglichkeiten bekommt der Spielspaß immer wieder neuen Schwung. Zum Actiontrack gehört ein Turbo Force Racer samt Armband in exklusiver Farbe.

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 7372 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.