Ewan McGregor

Bild Heye

Am 16. Februar startet in den deutschen Kinos die Fortsetzung des Kultfilms „Trainspotting“ von Regisseur Danny Boyle, basierend auf dem Irvine Welsh-Roman „Porno“. Nach zwanzig Jahren kehrt Renton, gespielt von Ewan McGregor, in seine schottische Heimatstadt Edinburgh zurück und trifft dort auf Altbekannte, die nicht mehr ganz so viel wie früher mit Drogen zu tun haben, dafür allerdings jetzt im Porno-Business gelandet sind.

Seine alten Freunde Simon “Sick Boy” Williamson (Jonny Lee Miller), Daniel “Spud” Murphy (Ewen Bremner) und Psycho Francis “Franco” Begbie (Robert Carlyle), der kürzlich erst aus dem Knast entlassen wurde, sind zwar älter, aber nicht wirklich vernünftiger, oder gar spießig geworden.

„Der Beat der Straße wird also wieder pulsieren und das Lied von Sehnsucht, Liebe, Rache, Angst, Hass, Freundschaft, Sucht und Selbstzerstörung wird dazu spielen. Und übrigens wird auch der Autor Irvine Welsh wieder in der Rolle des Dealers Mikey Forrester einen Auftritt haben.“ ist auf kino.de nachzulesen.

Der Künstler Johnny Cheuk aus Hong Kong kreiert plakative Bilder im ganz eigenen Stil, die bekannte Motive berühmter Stars aus bekannten Filmszenen zugrunde liegen. Dabei experimentiert er mit einem spannenden Mix aus traditionellen und hochmodernen Materialien und Techniken.

Drei seiner Starporträts, „Audrey“, „Marilyn“ und „Ewan“, gibt es als Heye Puzzles in der Edition „People by Johnny Cheuk“ im gelegten Hochformat von 70 x 50 cm mit je 1000 Teilen. „Ewan“ zeigt Ewan McGregor, der nicht erst seit seiner Obi Wan-Rolle in Star Wars in der ersten Liga spielt, in „Trainspotting“. Die farbstarken Arbeiten von Johnny Cheuk, u.a. diverse CD-Cover, wurden in zahlreichen Magazinen, Büchern und auf Websites veröffentlicht und in Ausstellungen gezeigt.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13746 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.