Zauberberg

Bild Amigo

Am Fuße des Zauberbergs wohnt der Magier Balduin. Mit Hilfe seiner Irrlichter ruft er die Zauberlehrlinge zu sich, um sie in Magie zu lehren.

Die Irrlichter weisen ihnen dabei den Weg durch den geheimnisvollen Wald ins Tal.

Aber auch die gemeinen Hexen folgen den Spuren der Irrlichter und ein Wettlauf ins Tal des Zauberbergs beginnt. Beweist nun eure Magie und bringt die murmelnden Irrlichter möglichst geschickt auf den Weg, so dass sie nur euch Zauberlehrlingen den Weg zu Balduin weisen.

Bevor es losgeht, muss das Spiel aufgebaut werden. Dazu werden Stützen angebracht, das dadurch eine Schräge entsteht. Dann nehmen die Figuren ihre Plätze ein, die Hexen und die Lehrlinge des Zauberers.

Und dann kann es eigentlich gleich loslegen. Die Irrlichter in unterschiedlichen Farben kommen in den Beutel. Diese Irrlichter werden von oben in den unterschiedlichen Bahnen zum Rollen gebracht.

Es gibt aber auf dem Spielfeld auch diverse verzweigte Wege. Wenn die Kugel einen Lehrling oder eine Hexe berührt, wird die Spielfigur auf das nächste Feld in der Farbe des Lichtes abgestellt.

Da das Irrlicht sich den Weg nach unten bahnt, kann sie auch weitere Figuren berühren und auch diese werden weiter gesetzt. So gelangen die Lehrlinge und auch die Hexen nach unten zum Zauberer.

Bild Amigo

Schaffen es die Lehrlinge, haben die Spieler gewonnen. Denn man gewinnt oder man verliert gemeinsam. Der Zauberberg ist ein einfaches kooperatives Spiel, um Kinder im Alter von fünf Jahren an kooperative Spiele heranzuführen.

Man spricht ab, wo es am besten ist, die Kugel einzuwerfen. Dabei muss aber immer von oben gestartet werden, man kann sich aber einen von den oberen Wegen aussuchen.

Wenn man schnell die Figur umsetzt, die vom Irrlicht berührt wird, kann diese eventuell noch einmal vom Irrlicht angestoßen werden.

Bild Amigo

Fazit

Das Spielmaterial ist hervorragend. Die Hexen und Lehrlinge haben ein richtiges Gesicht und liegen richtig gut in den Kinderhänden. Die Spielregeln sind kurz und knapp.

Insgesamt ein einfaches Kinderspiel, welches die Kinder in dem Alter nicht überfordert.

Und das Rollen der Kugel, und dass die Figuren damit versetzt werden, macht den Kindern Spaß. Daher empfehlen wir dieses Spiel.

  • Autor: Jens-Peter Schliemann, Bernhard Weber
  • Grafik: Annette Nora Kara
  • Verlag Amigo
  • Spieljahr 2021
  • 1 bis 4 Spieler
  • Ab 5 Jahre
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14012 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.