So kommt das Gute in die Welt

Bild Midas Verlag

In diesem Buch lernen wir Helden und Heldinnen aus dem wirklichen Leben kennen, die sich für ein freundliches Verhalten und für die Menschlichkeit entschieden haben – selbst wenn sie mit Vorurteilen, Verfolgung und Katastrophen konfrontiert waren.

Diese Beispiele sollen dazu ermutigen, im eigenen Leben positive Entscheidungen zu treffen und Freundlichkeit und Mitmenschlichkeit als Superkraft zu begreifen.

Zu den bewegenden Geschichten gehören Harriet Tubmans Aktion zur Befreiung versklavter Afroamerikanerinnen und Afroamerikaner, der Schutz jüdischer Flüchtlinge vor der Nazi-Verfolgung durch die Einwohner des französischen Dorfes Le Chambon-sur-Lignons und der mutige Einsatz der Menschen, die sich freiwillig für die Aufräumarbeiten nach der nuklearen Katastrophe von Fukushima in Japan gemeldet haben.

Auch alltägliche gute Taten zum Schutz der Natur und zur Unterstützung anderer, selbst völlig fremder Menschen werden hier beispielhaft vorgestellt.

Jedes Kapitel wird mit Fragen abgerundet, die helfen, darüber nachzudenken, wie jeder selbst das Gute in die Welt bringen kann.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Buch voller positiver Beispiele für Freundlichkeit und Güte, die beweisen, dass das Gute in der Welt (trotz allem) wirksam ist.
  • 30 wahre und berührende Geschichten von echten Vorbildern der Mitmenschlichkeit
  • Aufwändig gestaltet, lebendig erzählt und einfühlsam illustriert

Midas Verlag

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.