Hausschatz morgenländischer Märchen

Bild Audiobuch

Wer kennt sie nicht, die Märchen aus 1001 Nacht? Egal ob fiese Räuber, gemeine Zauberer oder mächtige Dschins – die Geschichten haben ganze Generationen gefesselt.

Auch das Cover verspricht viel Gutes: “Magische Momente für jung und alt” werden angepriesen, ob die Sammlung hält, was die Rückseite verspricht?

Morgenländische Märchen im Abendland
Tausendundeine Nacht dürfte hierzulande einer der bekanntesten “Märchensammlungen” aus dem Orient sein. Die Geschichte von Scheherazade, die mittels intelligent verschachtelten und spannend erzählten Geschichten ihr Leben rettete, ist noch heute Quell der Inspiration für Künstler und Kulturschaffende.

Mal ganz davon abgesehen, dass es bereits mehrere Verfilmungen davon gibt. Interessanterweise wird der Text oftmals als exotisch anmutende Geschichte für Kinder rezipiert, was dem Original jedoch in keinster Weise gerecht wird.

Ganz im Gegenteil: Mord und Totschlag sowie feinsinnige erotische Anspielungen durchziehen die ursprüngliche(n) Geschichte(n). Davon ist freilich nicht mehr viel übrig geblieben, denn die Übersetzer kürzten das eine oder andere Detail weg und entschärften die Story.

Im Grunde taten sie genau das, was die Gebrüder Grimm mit ihren Volksmärchen taten: Kindgerechte und massenkompatible Geschichten für Jedermann auf den Markt bringen. (Wobei sich die Gebrüder Grimm in der Ursprungsfassung durchaus an die wenig kindgerechten Vorlagen hielten. Erst nach Kritik und Absatzschwierigkeiten wurde gekürzt und umgeschrieben.)

Darüber hinaus dürfte so manche heimische Geschichte ihren Ursprung in fernen Gestaden haben, denn bedingt durch den Handel wurden oft und gern Geschichten, Märchen und Erzählungen ausgetauscht und abgewandelt. Natürlich dienten sie auch als Inspirationsquelle, wie zum Beispiel auch an den in diesem Hausschatz befindlichen Märchen zu sehen ist.

Das Studium des Booklets ist dahingehend sehr zu empfehlen, da es einige Informationen zum Entstehungshintergrund der im Hörbuch präsentierten Geschichten gibt.

Klein aber Oho
Bei den ausgewählten Geschichten handelt es sich um “Ali Baba und die vierzig Räuber”, “Das Schloß in der Höhle Xa Xa”, “Die Geschichte des Kalif Storch” sowie die “Geschichte Sindbads, des Seefahrers”. Zumindest drei der vier Geschichten dürften den meisten Hörern bekannt sein.

An sich ist die Auswahl als sehr gelungen zu bezeichnen: Die Geschichten sind spannend, gut erzählt und eine etwas weniger bekannte sorgt dafür, dass auch mal ein “Exot” zum Zuge kommt.

Bild Audiobuch

Fazit

Märchen – insbesondere Märchen, die einen anderen Kulturraum zum Gegenstand haben – eröffnen dem Leser/Hörer, in eine völlig andere Welt einzutauchen.

Die enthaltenen Geschichten haben ihren eigenen Charme und entführen den Hörer an längst vergessene Orte. Die lebendige Erzählweise der Sprecher sorgt dafür, dass der Leser glaubt, vor Ort zu sein – sie lassen eine eigene Welt entstehen und hauchen den Figuren Leben ein.

Die dichte Atmosphäre zieht den Hörer in seinen Bann und lässt ihn erst nach der letzten CD gehen – besser hätte es auch meine mir damals immer vorlesende Oma nicht machen können. Einziger Wehmutstropfen: Leider ist nach “nur” 5 Stunden Schluss…

Schönes Kleinod zum annehmbaren Preis
Mit knapp 18€ ist der Hörgenuss für relativ wenig Geld zu haben. Es ist vor allem den jungen Hörern zu empfehlen, wir können es aber auch deren Eltern sehr ans Herz legen. Die Geschichten sind für alle Altersklassen geeignet, das Mindestalter würden wir bei 9-10 Jahre ansetzen.

Der “Hausschatz morgenländischer Märchen” ist bei Audiobuch erschienen und für einen Preis zwischen 18-25€ zu haben. (S. Ziegler)

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10045 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.