3D-Plattformer Pennys Big Breakaway ist jetzt erhältlich

Bild Private Division

Private Division, ein Publishing-Label von Take-Two Interactive Software, Inc. (NASDAQ: TTWO) und Evening Star haben heute angekündigt, dass Penny’s Big Breakaway ab sofort für die Nintendo Switch-Familiensysteme, PlayStation 5, Xbox Series X|S und über Steam für den PC erhältlich ist.

Vom Team hinter Sonic Mania kommt dieser fantasievolle, kinetische 3D-Plattformer mit neuartigem Gameplay. Spieler*innen übernehmen die Rolle von Penny, der „Yo-tagonistin“, mit der durch eine Vielfalt herausfordernder und wunderschön farbenfroher Level schwingen, sprinten und tricksen erforderlich wird. In 11 spannenden Spielwelten müssen Penny und ihr Gefährte Yo-Yo vor Eddie dem Imperator und seinen Pinguinwachen fliehen.

„Tolle Plattformer haben Kultstatus in unserer Industrie und wir glauben, dass Penny’s Big Breakaway als wahrlich einzigartiger und unglaublich spaßiger Beitrag in diesem beliebten Genre heraussticht“, sagt Christian Whitehead, Creative Director bei Evening Star. „Die bisherigen Fanreaktionen auf Penny’s Big Breakaway haben uns echt umgehauen und wir können es kaum abwarten, das Rennen um die Bestenlistenplätze mit der Veröffentlichung des Spiels zu verfolgen.“

Penny’s Big Breakaway liefert Non-Stop-Action bei einer wilden Verfolgungsjagd, in der versucht werden muss, der nahenden Pinguin-Horde an jeder Ecke zu entkommen. Diese watschelnden Vogel-Gegner brechen aus Wänden heraus, stürzen über Klippen und werfen sich auf Penny, um sie unablässig am Fortkommen zu hindern.

Penny ist jedoch eine agile Luftakrobatin. Springend, wirbelnd und fahrend bewegt sie sich durch eine Vielfalt von farbenfrohen und komplexen Gebieten, die mit steilen Rampen, scharfen Kanten, massiven Felswänden und vielem mehr aufwarten. Jedes Hindernis ist eine Möglichkeit, die Umgebung zum eigenen Vorteil zu nutzen und das Tempo zu erhöhen, um sich etwas Luft gegenüber den flügellahmen Angreifern zu verschaffen, die Penny dicht auf den Fersen sind.

Am wichtigsten ist es, den Schwung beizubehalten, denn neben der Story gibt es in Penny’s Big Breakaway auch einen Zeitangriff-Modus, bei dem ein perfekter Lauf hingelegt werden muss um sich mit dem eigenen Highscore in einer weltweiten Bestenliste zu verewigen.

Penny ist nicht der einzige Star des Spiels: Ihr treuer Partner Yo-Yo ist zwar der Hauptschuldige für die Verfolgungsjagd, besitzt aber jede Menge Fähigkeiten, die ihre Flucht unterstützen. Durch das ganze Spiel hindurch können schmackhafte Leckereien freigeschaltet werden, die sich Yo-Yo einverleiben kann.

Geschieht dies, schalten diese Objekte zeitweilig neue Kräfte frei, wie erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit, ein Schutzschild und vieles mehr. Zusätzlich zu diesen Power-ups kann Pennys Yo-Yo zahlreiche einmalig einsetzbare Hilfsmittel aufsammeln.

Diese lassen sich verwenden, um beispielsweise Wände einzureißen, die geheime Schätze freigeben, oder um sich magnetisch an neue Oberflächen zu heften, die den Erkundungsbereich vergrößern. Ihr vielseitiges Yo-Yo mag für Chaos sorgen, aber es könnte auch genau das Richtige sein, um ihren Namen reinzuwaschen und dieses Riesendurcheinander wieder in Ordnung zu bringen.

„Das Entwicklerteam von Evening Star kann eine beeindruckende Erfolgsbilanz bei der Entwicklung von Plattformer-Erlebnissen vorweisen und mit Penny’s Big Breakaway haben sie einen neuen Beitrag für das Genre geschaffen, der voller Spaß für ein breites Publikum steckt“, so Rachael Berkman, Producer bei Private Division.

„Wir sind davon überzeugt, dass Penny die Herzen von Spieler*innen auf der ganzen Welt erobern wird – von den Plattformer-Enthusiasten bis hin zu den unerschütterlichen Speedrunnern.“

Penny’s Big Breakaway ist ab sofort für die Nintendo Switch-Familiensysteme, PlayStation 5, Xbox Series X|S und den PC erhältlich und für alle Altersklassen freigegeben. Weitere Informationen zu Penny’s Big Breakaway gibt es auf YouTube, Twitter, Facebook, Instagram und unter www.pennysbigbreakaway.com.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13920 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.