Würfelland

Bild NSV

Würfelland ist einfaches aber auch sehr effektives Würfelspiel. Dazu erhält jeder einen eigenen Spielplan, auf dem verschiedene Schätze zu sehen ist.

Gewürfelt werden keine Zahlen, sondern Farben, denn so versucht man, die Schätze zu erhalten. Wer dran ist, würfelt und sucht sich eine Farbe aus.

Man kann dabei so lange würfeln, bis die am Anfang ausgelegte Farbe nicht mehr gewürfelt wurde. Man darf aber nicht zu gierig werden, denn man kann immer nur ein Farbfeld abkreuzen und zwar das, was man erwürfelt hat.

Aber man kann nicht zwei verschiedene rote Felder abkreuzen, sondern erst eins. Begonnen wird da, wo das entsprechende Farbfeld am weißen Kreuz anliegt. Hat man nicht so viele freie Farbfelder, wie Würfel erwürfelt wurden, verfällt dieser Wurf.

Die anderen Spieler suchen sich von diesem Wurf eine andere Farbe aus, sagen dies an und kreuzen diese Felder ab.

Hat man ein Schatzfeld angekreuzt, bekommt dieser Spieler ein Bonuswurf. Hier dürfen die anderen Spieler aber keine Farbe aussuchen.

Das Ziel besteht darin, eine entsprechende Anzahl an Schätzen anzukreuzen sowie eine komplett angekreuzte Farbe.

Fazit

Würfelland ist ein witziges aber kurzweiliges Würfelspiel für die ganze Familie. Das Besondere dabei, die Spielpläne werden nach dem Ankreuzen wieder abgewischt.

Man sollte dabei trotzdem keine Tischdecke liegen lassen. Das Interessante dabei ist, das man immer auch einen Nutzen vom Wurf des anderen hat.

Und so kann ein geglaubter Sieg auch ganz schnell verloren sein.

  • Für 2-4 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • Spielzeit ca. 20 Minuten
  • Autoren: Andreas Spies, Reinhard Staupe
  • Verlag NSV

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5316 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen