Die Schule der magischen Tiere – Nicht zu fassen

Bild Kosmos

Dieses Spiel wurde durch die gleichnamigen Geschichten von Margit Auer inspiriert. Frau Auer ist eigentlich Journalistin und hat nach ihrem Studium bei verschiedenen Verlagen gearbeitet.

Nach der Geburt ihrer Kinder begann sie mit dem Schreiben von Kinderbüchern, so unter anderem die Reihe „Die Schule der magischen Tiere“. Diese Schule kann dabei überall in Deutschland sein.

Deshalb ist der Ort nie näher bezeichnet, so dass die Kinder diese Geschichte auch auf ihren Wohnort übertragen können. In der Schule leben magische Tiere, diese können sprechen und sie sind die besten Freunde der Kinder.

Die Tiere werden dabei durch den Inhaber der magischen Zoohandlung, Mister Mortimer Morrison, an die Kinder überreicht. Da dieses Geheimnis nie nach außen getragen werden soll, müssen die Kinder einen Schwur leisten:

„Niemals, niemals sprechen wir mit anderen über das magische Tier. Die magische Zoohandlung ist streng geheim, so soll es für immer und ewig sein.“ (aus der gleichnamigen Geschichte)

In den wunderbar erzählten Geschichten erhalten Kinder aus Miss Cornfields Schulklasse magische Tiere, mit denen sie sprechen können und die ihnen im Alltag mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Dabei lernen die Schüler viel über Teamgeist, Freundschaft und natürlich auch über sich selbst. Mit ihren magischen Tieren teilen sie nicht nur ihre Sorgen, sondern erleben zusammen auch die tollsten Abenteuer!

Für magischen Nachschub sorgt der Verbündete der geheimnisvollen Klassenlehrerin, Mr. Mortimer Morrison, der mit seinem alten Omnibus die Welt bereist und dabei sprechende Tiere für seine magische Zoohandlung sucht. Diese außergewöhnlichen Tiere vermittelt er an Kinder, die auf besondere Weise zu ihnen passen.

Bild Kosmos

Die Tiere können sich zwar untereinander unterhalten, aber ansonsten sprechen sie nur mit ihren Besitzern und natürlich dem Tierversteher Mr. Morrison. Und sie haben einen genialen Trick auf Lager: Sie können „versteinern“ und sehen dann wie Plüsch- oder Gummitiere aus.

Die Schule beginnt
Miss Cornfield und ihre Klasse sind in der Wintersteinschule in Gefahr! Aber Mister Morrison aus der magischen Zoohandlung weiß Rat. Die Spieler helfen den magischen Tieren, den Weg zur Zoohandlung zurückzulegen. Denn wird ein Tier entdeckt, versteinert es und kann nicht weiterbewegt werden.

Nur wenn die Spieler zusammenarbeiten, können sie es schaffen zu gewinnen. Spannend wird das Spiel durch Ereigniskarten und den Spielplan mit Drehscheibe.

Die Vorbereitungen sind schnell getan. Mit dem Holzstab wird die Scheibe bewegt, wenn es das Würfelsymbol vorgibt.

Die Spielfiguren liegen in der Schule und sie müssen komplett einmal um das Spielfeld laufen, um ans Ziel zu gelangen. Es reicht dabei aus, dass eine Spielfigur ans Ziel kommt. Indem durch die Versteinerungen Fenster abgedeckt werden, erhöht sich die Chance, eine Figur ans Ziel zu bringen.

Sobald oben der Rabe im kleinen Fenster nach dem Drehen der Scheibe auftaucht, kann man eine Karte ziehen, die man einmal verwenden darf und zwar der Spieler, der am Zuge ist, entscheidet dies mit den Mitspielern. So kann der Wurf verdoppelt werden oder man darf den Würfel so drehen, wie man es benötigt.

Bild Kosmos

Fazit

Ein nettes Spiel für Kinder und Familien, das hierbei ein wichtiges Thema aufgreift. Kooperation, abstimmen, gemeinsam ans Ziel kommen, das ist hier entscheidend.

Eine passende Grafik rundet das Ganze ab.

  • Alter: ab 6 Jahren
  • Spieldauer: ca. 20 Minuten
  • Anzahl der Spieler: 1 – 4
  • Autor: Michael Kallauch
  • Verlag: Kosmos
  • Spieljahr: 2019

Auch Interessant

Andere Spiele

Cartagena

Oktober 22, 2016 Wilfried Just 0
Dieses Spiel gab es schon einmal und wird jetzt durch den Ravensburger Spielverlag noch einmal [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 6859 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.