Silhouette – das Würfelspiel

Bild Noris

Ein tolles Spiel für unterwegs, denn wie die Spielbezeichnung schon besagt, es passt gut in die Handtasche. Auf einer Familienfeier wurde es für die Kinder und Teenies zwischenzeitlich etwas langweilig. „Silhouette“ brachte die „Bande“ wieder in gute Laune.

Es wurde gelacht, über den Sinn und Unsinn der Wörter diskutiert und die Neugier der Erwachsenen geweckt.

Kreativität, Kombinationsfähigkeit und Überzeugungskraft sind gefragt.

Auch Toleranz gegenüber jüngeren Mitspieler (ab ca. 8 Jahren) sollte geübt werden.

Das Spiel funktioniert einfach. Alle Würfel besitzen unterschiedliche Symbole, wo man aus zwei Würfeln ein Wortpaar entwickeln muss.

Es liegt ein Fuß und eine Note aus, dies wäre zum Beispiel eine Fußnote. Alle Wortpaare müssen dabei sinnvoll sein.

Wie gewürfelt wird, hängt auch immer von der Spieleranzahl ab und so stehen mehrere Spielvarianten zur Verfügung.

Fazit

Man kann hierbei durchaus kreativ sein. Ob die Kreativität bei den anderen akzeptiert wird, hängt davon ab, ob man in seiner Argumentation überzeugend ist. Interessant ist hierbei, den Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Erläuterungen zu beobachten.

Die Spielanleitung bzw. die Regeln sind leicht verständlich und lassen verschiedene Varianten zu, die auf den Spielerkreis abgestimmt werden sollten.

  • Verlag Noris
  • 2- 6 Spieler
  • Ab 8 Jahre
  • Dauer: 15 Minuten
  • Autor Horst Pöppel

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9015 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.