Auszeichnung für turbulentes Würfel Hüpfen

Bild Piatnik

Bumpi ist das Siegerspiel im BDKJ Kinderspieletest in der Kategorie I (3-6 Jahre).

Das turbulente Würfel-Hüpfen überzeugte die kleinen Tester des jährlichen Spieletestes des „Bundes der Deutschen Katholischen Jugend“ (BDKJ) Darmstadt. In diesem Jahr haben 1.573 Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren ihre Bewertungen abgegeben und die neusten Spiele unter die Lupe genommen.

Die Preisverleihung findet am 25. November 2017 im Rahmen von Hessens größtem Spielefest „Darmstadt spielt“ statt.

Das Siegerspiel in der Kategorie für die Jüngsten „Bumpi“ bringt außergewöhnliche Würfel auf dem Spieltisch: Sie rollen nicht, sie hüpfen. Dementsprechend munter geht es zu, wenn die ganze Kinderrunde gleichzeitig auf die Würfel drückt, bis einer die gerade gesuchte Bilderkombination auf den Würfelseiten entdeckt.

Gefragt sind bei „Bumpi“ vor allem Konzentration und Reaktionsschnelligkeit. Denn sobald eine Aufgabenkarte aufgedeckt wird, geht die Action für alle Spieler los. Die Aufgabenkarten zeigen jene Tierbilder, die auch auf den Würfeln in unterschiedlicher Anordnung und auf verschiedenfarbigem Hintergrund vertreten sind.

Manchmal geht es nur um die Tiere, manchmal nur um die Farben, und oft auch um eine Tier-Farben-Kombination. Die Würfel haben nur fünf Seiten, wobei vier davon innen mit einem Gummibändchen zusammengehalten werden.

Wird ein Würfel platt gedrückt, rutschen die Seiten auseinander, und es sind die Motive auf allen Seiten zu sehen. Lässt man den Würfel wieder los, springt er.

Immer werden die durcheinander auf dem Tisch liegenden Würfel platt gedrückt, bis ein Spieler den Würfel mit der gesuchten Lösung entdeckt hat. Wer dabei fünf Mal der Schnellste war, hat das Spiel gewonnen.

Das für kleinere wie größere Runden amüsante Spiel für Kinder ab fünf Jahren schärft Beobachtungsgabe, Überblick und Merkfähigkeit. Und es macht mächtig Spaß, nicht zuletzt, weil selbst die Tierbilder vom Äffchen bis zur Schildkröte eine geradezu ansteckende gute Laune verbreiten.

Bild Piatnik

Die Autoren
Brad Ross lebt in New York City und ist Spieleautor aus Leidenschaft. Er erfindet alle Arten von Spielen, von Brettspielen bis zu elektronischen Games. Bei Piatnik veröffentlichte er bereits zehn weitere Spiele, darunter „Monstermania“, „Findnix“, „Memo Match“ und in diesem Jahr „Insectini“ und „Tigerilla“. Brad Ross komponiert auch Musik, schreibt Lieder und liebt das Klavierspielen, am liebsten Werke von Beethoven.

Don Ullman ist ein erfolgreicher Spieleautor aus Connecticut, USA. In seiner Ludographie finden sich zahlreiche verschiedene Spiele von klas-sischen Brettspielen bis zu Geschicklichkeits- und Action-Spielen. Wenn Don Ullman gerade einmal keine Spiele erfindet, spielt er höchstwahr-scheinlich Golf. Oder er versucht sich am Klavierspielen.

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9509 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.