„Let‘s talk about Porno“: Safer Internet Day 2024 setzt Zeichen

Bild Schau hin

Die EU-Initiative klicksafe ruft zum Mitmachen beim Safer Internet Day (SID) am 6. Februar 2024 auf. Bundesweit beteiligen sich zahlreiche Aktionspartner*innen und setzen so ein gemeinsames Zeichen für einen besseren Schutz und mehr Aufklärung von Kindern und Jugendlichen im Internet.

Mit nur einem Klick zum Porno: Kinder und Jugendliche kommen frühzeitig im Netz mit pornografischen Inhalten in Berührung, auch ungewollt und oftmals, bevor sie selbst eigene sexuelle Erfahrungen machen.

Der diesjährige Safer Internet Day (SID) am 6. Februar rückt die Aufklärung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen unter dem Motto „Let’s talk about Porno“ in den Fokus. Der SID in Deutschland wird von der EU-Initiative klicksafe organisiert, die von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz koordiniert und gemeinsam mit der Landesanstalt für Medien NRW umgesetzt wird.

„Die Aufklärung über Sexualität sollten wir nicht Pornowebseiten überlassen”, betont Deborah Woldemichael, Leiterin der EU-Initiative klicksafe. Sie appelliert an Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte, junge Menschen mit ihren Online-Erfahrungen nicht allein zu lassen. „Wenn Jugendliche sich in pädagogischen Kontexten mit Pornografie auseinandersetzen, dann stärkt sie das bei der Verarbeitung der oft auch ungewollt gesehenen Bilder.“

Zum SID werden zudem aktuelle Zahlen einer repräsentativen forsa-Umfrage zum Thema Pornografie veröffentlicht. In sozialen Medien wird der Aktionstag mit den Hashtags #SID2024 und #SID24 begleitet und diskutiert.

Alle Informationen zum Safer Internet Day am 6. Februar 2024 finden Interessierte im Internet unter klicksafe.de/sid.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13616 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.