The Key – Raub in der Cliffrock-Villa

Bild Haba

Beim detektivischen Krimispiel The Key – Raub in der Cliffrock-Villa von HABA nehmen die Spieler die Ermittlungsarbeit auf und kombinieren die Hinweise zu Täter, Tatzeit, Beute und Fluchtweg.

Am Ende müssen sie den richtigen Zahlencode generieren und bringen so die Räuber hinter Gitter. Beim HABA Spiel The Key – Raub in der Cliffrock-Villa gewinnt nicht unbedingt der schnellste, sondern der effizienteste Ermittler.

Da jede Spielrunde anders verläuft, ist der Wiederspiel-Reiz besonders hoch. In den letzten Jahren ist der Haba Verlag bekannt geworden, dass dieser nicht nur Kinderspiele sondern auch Familienspiele entwickeln kann und das vor allem in einer sehr guten Qualität.

Bild Haba

Mit diesem Spiel eröffnet der Verlag eine neue Reihe für Hobbydetektive. In diesem Spiel spielt man gegeneinander und sammelt Beweise, um anschließend den oder die Fälle zu lösen. Es gewinnt aber nicht der, der als erster fertig wird, sondern der effizienteste Ermittler.

Das Besondere ist, dass man den Täter kennt, aber man will wissen, was er getan hat und was er entwendet hat.

Jeder Spieler besitzt einen Sichtschirm, hinter dem all die Informationen gesammelt werden. Man kreuzt dabei die Dinge an, die man für die wichtigen Informationen hält. Dazu stehen einem Bilder sowie Akten zur Verfügung. Auf dem Tisch liegen 140 Karten, auf welchen sich u.a. Zeugenaussagen, Fundstücke oder Aufnahmen einer Überwachungskamera befinden.

Vor Spielbeginn entscheidet man sich für einen Schlüssel, der bestimmt, welche Variante man spielt. Neun Varianten stehen dabei den Spielern zur Verfügung. Gespielt wird gleichzeitig, man darf aber nur Dinge vom Tisch ziehen, die farblich mit dem Schlüssel übereinstimmen.

Bild Haba

Ist man der Meinung, dass die Information für einen wichtig ist, kommt diese hinter den Sichtschirm. Der Spieler muss nun aber geschickt kombinieren, um die Lösung zu finden.

Und da muss man schon einmal die grauen Zellen anstrengen.

Fazit

Das Spiel wurde im Comiclook gestaltet und passt zum Spiel hervorragend. Vom Spielprinzip ist dies ein Logikspiel. Da es neun verschiedene Schlüssel gibt, gibt es auch neun unterschiedliche Spiele.

Der Spaß kommt dabei auch nicht zu kurz, vor allem wenn einer den Fall als gelöst angibt und er ein falsches Ergebnis präsentiert.

In dem Fall ist dies die Schadensfreude. Darf ja auch einmal sein. Insgesamt dauert das Spiel zwischen 20 und 30 Minuten, daher ein ideales Familienspiel.

Bild Haba

  • Autoren: Thomas Sing
  • Illustratoren: Timo Grubing
  • Spieleranzahl bis: 4 Personen)
  • Spieldauer von: 20 Min.
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Verlag: Haba
  • Spieljahr 2020

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.