Giraffe and Annika

Bild Kochmedia

Annika, ein junges Mädchen, erwacht aus einem merkwürdigen Traum und findet sich auf der mysteriösen Spica Island wieder, ohne zu wissen, wie sie dorthin gelangt ist.

Auf ihrer Erkundungsreise trifft sie den Jungen Giraffe, der zu wissen scheint, wer sie ist und sie mit einer Aufgabe losschickt: Um ihre Erinnerungen zurückzuerlangen, soll Annika drei spezielle Sternenfragmente auf der Insel finden.

Auf ihrer Reise trifft Annika ebenfalls auf die Hexe Lily aus dem Mysterious Forest. Nachdem Annika das erste Sternenfragment absorbiert, erhält sie bemerkenswerte Visionen. Welche Geheimnisse wird das ungleiche Trio noch auf der Spica Island aufdecken?

Bild Kochmedia

Behutsam werden die Spieler in die Geschichte eingeführt. Hierbei merkt man, dass dieses Spiel für Kinder gemacht wurde. Großer Nachteil, es ist halt alles nur in Englisch. Die Dialoge sind kurz und knapp und teilweise mit einer Art Comic unterlegt.

Die Eltern können ja am Bildschirm die Übersetzung bieten. Es gibt auch keinen deutschen Untertitel. Damit vergeben sich die Macher viel. Vielleicht legen sie hier noch nach, denn ansonsten ist es ideal für Kinder, vor allem für Mädchen geeignet.

Die Figuren sind Fantasiewesen, in dem Fall ist Anika ein Katzenähnliches Wesen. Die Figuren wurden dabei liebevoll gestaltet. Neben Annika und Giraffe gibt es noch zahlreiche andere Wesen, die Annika auf ihren Abenteuern begegnet.

Bild Kochmedia

Die wichtigste Aufgabe von Annika ist, die Insel Spica zu erkunden. Und durch das Entdecken eröffnen sich immer neue weitere Bereiche. Vor allem warten viele Überraschungen auf den Spieler, so unter anderem eine Reise mit einer Schildkröte.

Aber Vorsicht vor den Geistern, denn die ernähren sich von der Lebensenergie unserer Heldin. Sie darf dabei nicht auf Null gehen, denn dann muss man die Entdeckung von Neuem beginnen.

Außerdem gibt es kleine überschaubare Kämpfe, so muss man Geschossen ausweichen oder man muss im Rhythmus der Musik etwas zerstören.

Bild Kochmedia

Eben alles kindgerecht. Die Steuerung hierbei ist relativ einfach. Und technisch eben gelungen, gespickt mit einer wunderbaren Grafik.

Gerade das Entdecken macht den Kindern viel Spaß. Gut und gerne benötigt man 10 bis 15 Stunden Spielzeit.

Fazit

Ein wunderbarer Titel für Kinder ab 8 Jahre. Vor allem richtet sich dieser Titel an Mädchen.

Wenn die Eltern bei den kleinen Übersetzungen behilflich sind, werden sie sehen, dass ihre Kinder viel Spaß beim Spielen haben.

  • Vertrieb Kochmedia

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.