Mit Näschen, Köpfchen und Geschick

Piatnik

Was soll ins Osternest? Diese Frage beschäftigt in der nächsten Zeit wieder (Groß-)Eltern und Fami-lien. Klar belegen Schokohasen und Ostereier den Geschenke-Spitzenplatz, gefolgt von Spielen und Spielwaren.

Und die können in den Osterferien gleich ausgiebig ausprobiert werden, am besten mit der ganzen Familie. Der Wiener Spieleverlag Piatnik hat wieder viel Neues und ausgezeichnete Spiele für Groß und Klein: für Zocker und Pizza-Liebhaber, für Kartenspieler, Kreative und Tierfreunde.

Pencil Nose – Zeichne mit der Nase, Blume, Haus und (Oster-)Hase

  • Spieltyp: kreatives Partyspiel | Autoren: Wendy L. Harris, Garrett J. Donner, Michael S. Steer | Alter: ab 8 Jahren | Anzahl: ab 3 Spielern | Spieldauer: 30 Minuten | Preis: ca. 20 Euro

Piatnik ist in seinem neuesten, kreativen Partyspiel für die ganze Familie auf die Nase gekommen. Klingt komisch, ist es auch. Wer hätte gedacht, dass man mit der eigenen Nase so gut malen kann, dass andere die gesuchten Begriffe sogar erkennen? Eine spezielle Zeichenbrille mit aufgestecktem Marker und ein transparentes Zeichenbrett machen es möglich.

Welches Team kann in einer Minute möglichst viele Begriffe raten, die von einfachen wie Blitz und Auge zu schwierigeren wie Schlüsselbein und Sattelschlepper variieren?

Family Inc. – Fette Beute beim Familientreffen

  • Spieltyp: Zockerspiel | Autor: Reiner Knizia | Alter: ab 8 Jahren | Anzahl: 2-7 Spieler | Spieldauer: 15 Minuten | Preis: ca. 20 Euro

Zocken ist Familiensache, so auch im neuen Familienspiel von Reiner Knizia. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Mitgliedern der berüchtigten Azzardo-Familie, die sich einmal im Jahr treffen, um die ergaunerte Ware entsprechend einer alten Familientradition aufzuteilen.

Bild Piatnik

Neben etwas Glück erfordert dieses Zockerspiel eine hohe Risikobereitschaft. Wer bewahrt dabei am besten die Nerven und schnappt sich kaltblütig die Anteile der Mitspieler?

Wer spielt beim Aufdecken der Chips auf Risiko und wer beendet seinen Zug bereits nach kurzer Zeit? Ideal auch für große Spielrunden mit bis zu 7 Spielern, wenn dies wieder möglich ist.

Mozzaroller – Familienfreundliches Ostermenü: Pizza

  • Spieltyp: Würfelspiel | Autor: Jeffrey D. Allers | Alter: ab 7 Jahren | Anzahl: 1-4 Spieler | Spieldauer: 25 Minuten | Preis: ca. 11 Euro

Wenn die Pizza geliefert wird, sind die Kinder begeistert und die Eltern brauchen an den Feiertagen nicht in der Küche stehen. Mehr Zeit für alle, sich dem kurzweiligen Familienspiel rund um die neu eröffnete Pizzeria „Angelo“ zu widmen, die sich vor Aufträgen nicht retten kann.

Bild Piatnik

Ehe die Lieferanten auf ihren Rollern durch die Stadt düsen, müssen die Pizzen aber noch mit den richtigen Auflagen belegt werden. Mit ein bisschen Taktik und einer Portion Würfelglück etablieren sich die Spieler bei dem einen oder anderen Stammkunden als Lieblings-Pizzalieferant. Doch die Konkurrenz schläft nicht … Die Spielregel hält auch eine Variante für Solospieler bereit.

JINX – Hier werden keine Eier, sondern Karten gesammelt

  • Spieltyp: Kartenspiel | Autor: Klaus Altenburger | Alter: ab 6 Jahren | Anzahl: 2-4 Spieler | Spieldauer: 15 Minuten | Preis: ca. 9 Euro

In JINX gehen die Emotionen auf Berg- und Talfahrt. Gleich gewinnt man, gleich verliert man. Und kaum wiegt man sich in Sicherheit, ist die Runde auch schon wieder vorbei und bisher gesammelte Karten gehen womöglich verloren.

Bild Piatnik

Würfelglück und die richtige Taktik führen am Ende von Runde Drei zum hart verdienten Sieg. Dem Verlierer ermöglicht die kurze Spieldauer auch gleich eine Revanche-Runde.

Speedy Roll – das aktuelle „Kinderspiel des Jahres“

  • Spieltyp: Kinderspiel | Autor: Urtis Šulinskas | Alter: ab 4 Jahren | Anzahl: 1-4 Spieler | Spieldauer: 20 Minuten | Preis: ca. 27 Euro

„Speedy Roll“ ist das aktuelle „Kinderspiel des Jahres“! Eine erfahrene Kritikerjury wählte das spannende Igelrollen im Wald von Piatnik an die Spitze der Kinderspiele des aktuellen Jahrgangs.

Bild Piatnik

Bei diesem Spiel laufen nicht Hase und Igel um die Wette, sondern Fuchs und Igel. Zunächst brauchen die possierlichen Igel Unterstützung: Die Spieler helfen beim Sammeln von Äpfeln, Blättern und Pilzen mit und bringen die stacheligen Tierchen auf dem schnellsten Weg zurück in ihr Heim! Der aufregende Wettlauf der Igel lässt sich als Wettkampf-Variante oder kooperativ jeweils mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden spielen.

Echte Stacheln haben diese Igel natürlich nicht, aber mit dem beiliegenden Fusselball lassen sich beim Rollen mit etwas Geschick Waldteile aufsammeln.

Entsprechend der eingesammelten Motive und leicht verständlicher Regeln bewegen sich die Igel auf dem Weg vorwärts, um so schnell wie möglich nach Hause zu kommen. Kooperation ist dagegen gefragt, wenn der Fuchs ins Spiel kommt und alle Spieler gemeinsam versuchen durch geschicktes Rollen des Fusselballs das rettende Haus vor Meister Reineke zu erreichen.

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9283 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.