Eine Wanderung durch den Harz

Bild Verlag

Spielerisch stand den Bürgern der DDR bis zum Mauerbau die Welt noch offen. In dem Spiel Rund um das Mittelmeer konnte der Spieler mit seinem Trabant sogar die Pyramiden besuchen.

Aber diese Spiele, von denen es einige Titel gab, verschwanden nach und nach, schließlich wurde der Schutzwall errichtet und da durfte man auch im Spiel nicht mehr in das sogenannte Kapitalistische Ausland reisen.

„Eine Wanderung durch den Harz“ erschien in den 50er Jahren, denn den Brocken konnte man im Spiel noch bereisen. So könnte man das Spiel auch besser zeitlich einordnen, denn nur 54/55 konnte man diesen ohne Passierschein begehen.

Diese Scheine waren notwendig, da die Bürger in die Nähe der Grenze gereist sind. Und diese Scheine erhielt man bei der Polizei, die über die Stasi die Menschen geprüft haben, die hier einreisten. In den 50er Jahren wurde dies noch großzügig vergeben.

Erst 1961, als die Mauer errichtet wurde, konnte man dieses Gebiet nicht mehr betreten. Als die Mauer fiel und der Brocken wieder begehbar war, haben viele Menschen aus der ehemaligen DDR eine Wanderung zum Brocken absolviert. Dazu kommen noch wunderbare Orte rings um und im Harz, welche man in diesem Laufspiel bereisen kann. Sei es Quedlinburg, Trautenstein oder das Bergtheater Thale.

Bei diesem Laufspiel gibt es verschiedenfarbige Felder, rote und blaue Felder. Bei roten Feldern setzt man einmal aus, um sich die Orte genauer anzusehen. Die blauen Felder sind Aktionsfelder. Wenn man zum Beispiel direkt in Quedlinburg ankommt, geht es gleich mit dem Zug nach Thale weiter.

Das Ziel des Spieles ist, als erster in Wernigerode anzukommen. Wernigerode ist die Bunte Stadt im Harz.

Fazit

Das Spiel aus den 50er Jahren hat heute immer noch seine Reize. Geschichtlich ist dieses Spiel auch von Bedeutung, denn der Brocken war in dieser Zeit, zwar mit Auflage, aber eben begehbar.

Auch noch heute sind Orte wie Wernigerode, Quedlinburg oder Friedrichsbrunn Perlen des Harzes. Und auch die Natur ist beeindruckend.

Wer schon einmal eine Wanderung durch das Harztal gemacht hat, wird immer wieder in den Harz reisen. Ein Höhepunkt und ein Muss ist die Fahrt mit der Brockenbahn im Winter, wenn Schnee liegt und die Dampflokomotive allmählich den Brocken erklimmt.

 

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10180 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.