Bumm Bumm Biber

Bild Schmidspiele

Die Eichhörnchen rufen zum Spiel. Sie wollen von Baum zu Baum hüpfen. Diese Bäume stehen am See. Und neben anderen Tieren wohnt hier auch ein Biber.

Der hat nicht nur ein paar Bäume angenagt hat, sondern von Zeit zu Zeit sorgt er für eine große Welle im Wasser und dadurch fallen einige Bäume um.

Und die Eichhörnchen, die in den Wipfeln der Bäume sitzen, werden heruntergeschleudert. Das Ziel des Spiels besteht darin, dass die Eichhörnchen einmal um den See laufen. Und wer dies als erstes schafft, gewinnt das Spiel.

Aber bevor das Spiel startet, bekommt der Biber seine Batterien, die nicht im Spiel enthalten sind. Mittels des Würfelergebnisses werden die jeweiligen Eichhörnchen bewegt, von welchen jeder Spieler zwei besitzt. Wenn das X gewürfelt wird, wird die Spielfigur eines Spielers um einen Baum zurückgesetzt.

Bild Schmidspiele

Bevor es losgeht mit dem Würfeln, wird der Biber angeschaltet, per Knopfdruck. Und solange die Naturgeräusche laufen, werden die Eichhörnchen bewegt. Sobald der Biber sich bewegt, wird das Würfeln eingestellt.

Die Eichhörnchen, die von den Bäumen fallen, beginnen wieder von vorn, vom Startfeld. Die Bäume, die umgefallen sind, werden wieder aufgerichtet und es geht weiter.

Bild Schmidtspiele

Fazit

Kinder im Alter von 4 bis 5 Jahren mögen Action. Der Biber und die Eichhörnchen sind kindgerecht gestaltet.

Das Spiel ist schnell erklärt und es kann losgehen. Die Bäume fallen und mit ihnen die Eichhörnchen, das macht den Kleinen Spaß.

Mehr soll es auch nicht.

  • Spieldauer: 10 Minuten
  • Spieleranzahl: 2 – 4
  • Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
  • Verlag: Schmidtspiele
  • Spieljahr 2021

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10180 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.