Welttag des Buches

Bild Copyright: SL/ Alexander Sell

Am 23. April 2023 ist es wieder so weit: Deutschlandweit wird anlässlich des UNESCO-Welttag des Buches mit der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ die Bedeutung des Lesens gefeiert. Bereits zum 27. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag ein Buch an Schülerinnen und Schüler.

Noch bis zum 31. Januar können Lehrkräfte Buch-Gutscheine für ihre 4. und 5. sowie Förderschul- und Willkommensklassen für den diesjährigen Comicroman „Volle Fahrt ins Abenteuer“ bestellen. Mehr als 970.000 Schulkinder sind bereits registriert.

Noch bis zum 31. Januar können Lehrkräfte ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschul- und Willkommensklassen für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches 2023 unter www.welttag-des-buches.de/anmeldung anmelden.

Dort haben sie die Möglichkeit, Gutscheine für den spannenden Comicroman „Volle Fahrt ins Abenteuer“ von Autorin Katharina Reschke und Illustrator Timo Grubing zu bestellen und eine Wunschbuchhandlung in Schulnähe auszuwählen.

Für die Einbindung des Buches als Klassenlektüre in den Unterricht steht begleitendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Das Buch bekommen die Schulkinder gegen Vorlage des Gutscheins im Aktionszeitraum vom 21. April bis 31. Mai 2023 während eines Klassenbesuchs von ihrer örtlichen Buchhandlung geschenkt.

Größte Leseförderungsaktion in Deutschland
„Ich schenk dir eine Geschichte“ ist eine gemeinsame Aktion von Stiftung Lesen, Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF. Seit 1997 erhalten Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen rund um den UNESCO-Welttag des Buches am 23. April ein Buchgeschenk.

Bis heute haben so rund 16 Millionen Kinder Bücher erhalten und die Gelegenheit bekommen, sich gemeinsam mit ihren Lehrkräften und den Buchhandlungen mit zahlreichen Aktionen rund um die größte Buchgeschenkaktion in Deutschland einzubringen. Bereits zum 17. Mal unterstützen die Kultusminister/-innen der Bundesländer mit ihrer Schirmherrschaft die Initiative und finanzieren über ihre Ministerien den Druck der Buch-Gutscheine.

Eine Geschichte für alle Kinder
Ziel der Initiative ist es, Kinder jedes Jahr mit einer eigens für den Welttag des Buches geschriebenen Geschichte für das Lesen zu begeistern. Jede sich anmeldende 4. und 5. Schulklasse wird berücksichtigt und kann somit von der Leseförderungsaktion profitieren.

Nachdem in den beiden Vorjahren die Kombination aus Text und Comiczeichnungen bei den Teilnehmenden sehr gut ankam, gibt es auch dieses Jahr wieder einen Comicroman. So kann mit den unterhaltsamen Textpassagen und Illustrationen bei Kindern mit unterschiedlichen Leseniveaus die Leselust geweckt werden.

Comicroman „Volle Fahrt ins Abenteuer“
Die Geschichte „Volle Fahrt ins Abenteuer“ erzählt von Elani und ihrem Cousin Flo, die gemeinsam ihre Ferien auf dem Aussteigerhof von Oma Sanne in Brandenburg verbringen. Doch anstelle von Ziegenmist und Langeweile erwartet die beiden ein spannender Roadtrip bis nach Usedom. Und zwar mit Kutsche, denn Oma Sanne ist Zukunftserfinderin und setzt sich für die Umwelt ein.

Zusammen mit dem Nachbarsjungen Tan wollen sie an der Ostsee nach einem Familienschatz suchen. Werden es die vier Abenteuerlustigen ganz ohne technische Hilfsmittel bis ans Meer schaffen?

Da Nachhaltigkeit und Umweltschutz im neuen Welttagsbuch eine wichtige Rolle spielen, wird das Buch auch dieses Jahr nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip hergestellt. Die Idee dabei ist, Produkte so zu produzieren, dass sie am Ende nicht zu Müll werden, sondern etwas Neues daraus entstehen kann. Das Papier des diesjährigen Buches stammt daher auch wieder aus nachhaltiger Forstwirtschaft und die Druckfarben sind biologisch abbaubar und schadstofffrei. Damit ist das Buch komplett recycelbar und kann in den biologischen Kreislauf zurückgeführt werden.

Optimierter Anmeldeprozess
Für den diesjährigen Welttag wurde der Anmeldeprozess optimiert, sodass Buchhandlungen nun individueller entscheiden können, wie und in welchem Umfang sie sich beteiligen möchten. Für Schulen bieten die Neuerungen bei der Anmeldung eine passgenauere Zuordnung und eine engere Bindung an den Buchhandel vor Ort.

So gibt es zum Beispiel ein Ampelsystem, das Lehrkräften anzeigt, ob bei der gewünschten Buchhandlung noch Anmeldungen möglich sind oder die Obergrenze an Bestellungen bereits erreicht ist. Außerdem können Schulen nun dank der Umkreissuche direkt sehen, welche teilnehmenden Buchhandlungen sich in unmittelbarer Nähe zur Schule befinden.

Weitere Informationen unter www.welttag-des-buches.de.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 11675 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.