Tsuro

Bild Kosmos

Tsuro oder auch „Der Weg ist das Ziel“ (Konfuzius (551 v.Chr. – 479 v.Chr.)) ist ein Legespiel mit wirklich sehr einfachen Regeln.

Der Name Tsuro kommt aus dem Japanischen und bedeutet kunstvoll gefalteter Papierkranich, der auch gleichzeitig das Symbol für ein langes Leben darstellt.

Zum Spiel gehören 64 quadratische Wegekärtchen, auf denen verschlungene Wege dargestellt sind. Jeder Spieler bekommt am Anfang 3 dieser Wegekarten und eine Spielfigur. Das Spielfeld ist beidseitig bedruckt.

Nachdem die Figur an die Ausgangsposition gesetzt worden ist, geht es los. Die Wegekarten werden ausgelegt, immer eine pro Zug. Nach und nach füllt sich das Spielfeld mit den verschlungenen Wegekaten. Nur nicht Runterfallen vom Spielfeld ist die Devise.

Man kann seinen Gegenspieler auch etwas ärgern, denn irgendwann kommt dieser auch auf die Felder, die man angelegt hat und so kann der Gegenspieler auch schnell mal vom Wege abkommen.

Fazit

Das Spielprinzip ist einfach. Kurze und einfache Regeln und viel Spaß zeichnen dieses Legespiel. Damit ist das Spiel, welches ab 8 Jahre geeignet ist, ein hervorragendes Familienspiel.

Tsuro dauert pro Spielrunde im Schnitt 20 Minuten, aber der Ruf, noch einmal wird kommen. Dieses können wir bestätigen. Außerdem wurde es auch von uns bei einer Freizeitveranstaltung mit anderen Spielern getestet. Diese waren auch von diesem Spiel begeistert.

Spielempfehlung: unbedingt zulegen

  • McMurchie, Tom
  • Spieleranzahl: 2 bis 8
  • Ab 8 Jahre
  • Schwierigkeitsgrad: 1 (sehr leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Familienspiel, Gelegenheitsspieler
  • Verlag Kosmos

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.