Die turbulente Zeitreise

Bild Ravensburger

Spannende Einblicke in die Weltgeschichte
Der Wissenschaftler Doktor Tempora hat es geschafft – ein funktionstüchtiges Modell einer Zeitreisemaschine ist konstruiert. Die Mitspieler dürfen die Testpiloten der Zeitmaschine sein.

Doch diese Aufgabe ist nicht leicht zu lösen, denn die Testpiloten müssen in verschiedene Zeitepochen reisen und diesen Epochen unterschiedliche Merkmale zuordnen.

Zuerst muss die Zeitmaschine richtig kalibriert werden. Hierzu müssen fünf Epochen von den Auswahl-möglichkeiten der Reihenfolge nach auf die Kontrollmonitore im Halbkreis an die Endstücken angeordnet werden. Kernstück und Bedienelement ist die Steuerungstafel.

Hier werden Eingaben bestätigt und Instruktionen abgerufen.

Hier werden auch die Anzahl und die Farbe der Mitspieler eingegeben. Man kann sich durch das Spiel leiten lassen oder Informationen zurückrufen.

Hier ist auch der Steuerknüppel und die Bedienelemente vorhanden.

Im Lieferumfang (ohne Tip-Toi- Stift) des Spielpakets sind enthalten:

12 Epochentafeln
2 Endstücke
1 Steuertafel
30 Punktechips (1 Pkt.)
10 Punktechips (3 Pkt.)
30 Markierungsringe

Drei verschiedene Schwierigkeitsgrade sind möglich – dies macht es sowohl Jüngeren als auch Älteren in Variationen möglich, dem Spiel zu folgen.

Eine Leichtversion ermöglicht ein Kennenlernen der Epochen, von Lebensumständen bis Persönlichkeiten, Verkehrsmittel und Kunstwerke der jeweiligen Zeitepoche werden vorgestellt.

Punkte sammeln führt in allen Spielvarianten zum Spielerfolg. So muss man beispielsweise Epochentafeln finden, in der richtigen Reihenfolge an die Endstücke anlegen, in den Epochen Ereignisse erkennen, bis man zum Schluss gar Bezüge zwischen den Epochen zu finden hat. Im Spiel werden Punkte vergeben – die meisten Punkte gewinnen am Schluss das Spiel.

Fazit

Das Spiel weckt reges Interesse und Neugier. Sowohl Kinder als auch mitspielende Erwachsene haben hierbei manches „Aha“- Erlebnis. Dieses -auch in der Elterninformation der Spielanleitung gesondert ausgewiesene- Spielziel „Wecken von Interesse“ wird von allen Mitspielern erreicht.

Die Aufmachung (Kontrollpult, Kontrollbildschirme mit Cockpit- Flair) verfehlt ihre Wirkung auf Kinder nicht – spricht sie immer wieder neu an.

Sehr schön finden wir zudem, dass man auf jeder Epochentafel ein „Sanduhr-Feld“ hat. Wird dieses Feld im Modus „Entdecken“ oder „Wissen“ angetippt, bekommen die Mitspieler reichliche Informationen zur ausgewählten Zeitepoche und zudem zu der dargestellten Situation / Szene des Kontrollmonitors.

Vieles ist jedoch auch eine Genauigkeitsfrage. Schnell die richtige Sache zeigen zu wollen, führte im Test gerade bei hippeligen, jüngeren Mitspielern dazu, dass eben die erforderliche Genauigkeit auf Grund der Schnelligkeit zu kurz kam.

Die Bildbestandteile der Epochentafeln sind klein, die nächsten Kontaktpunkte damit eng beieinander. Dadurch trifft man manchmal nicht den genauen Wertbereich, der zum Punkt führt.

Das Aufspielen der 34,7 MB- Dateninhalte vom TIPTOI- Download- Portal (ohne Internet und TIPTOI- Stift geht nichts) dauerte nach Registrierung und Auswahl nur eine kurze Zeit.

Mitspielen kann Jeder im Alter von 7 bis 99 Jahren. Von 1 bis 4 Mitspieler können sich am Spiel beteiligen.

Unser großes Fazit: Sehr empfehlenswert.

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 7427 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen