Happy Party

Bild Asmodee

Was gehört zu einer Geburtstagsparty. Natürlich Torte mit Kerzen und Geschenke. Die Spielschachtel und das Spielfeld werden zur Kuchenspielschachtel.

Die Kerzen werden auf das Spiel gestellt. Die Geschenke werden verdeckt um die Schachtel abgelegt. Jeder Spieler erhält ein Spieltableau, auf dem die Geschenke abgebildet sind, die der Spieler suchen muss, um das Spiel zu gewinnen. Schon kann das Spiel beginnen.

Es wird gewürfelt und auf dem Würfel sind die Kerzen abgebildet, die der Spieler dann umpusten muss. Hat er die vorgegebene Aufgabe erfüllt, kann der Spieler zwei Geschenke umdrehen. Sind diese auf dem eigenen Tableau abgebildet, können diese Geschenke jetzt draufgelegt werden. Wenn nicht, werden diese einfach wieder umgedreht.

Das bringt für die nachfolgenden Spieler Vorteile, aber da jeder einmal dran ist, verteilt sich diese Möglichkeit.

Hat man nur eine Kerze umgepustet, ist es halt nur ein Geschenk. Das Pusten sollte in einer Entfernung von zehn Zentimeter passieren. Wer zum Schluss all seine Geschenke gesammelt hat, hat das Spiel gewonnen.

Fazit

Das Spiel ist für Kinder ab vier Jahre. Dabei wurde bedacht, dass Kinder selber aktiv im Spiel sind. Dadurch werden sie auch eingebunden und haben auch Spaß dabei.

So hundertprozentig kann das Spiel aber nicht überzeugen. Als Partyspiel zum Geburtstag passt es natürlich am besten.

  • Autor: Marie Fort und Wilfried Fort
  • Verlag: Gigamic
  • Vertrieb Asmodee
  • Spieler: 2 – 4
  • Dauer: 15 Minuten
  • Alter: ab 4 Jahren
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13752 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.