Terra Nova

Bild Winning Moves

Die Mitspieler müssen versuchen, Gebiete auf dem Spielfeld abzugrenzen, so dass wenig andere Geländetypen in diesem Teilstück vorhanden bleiben.

Jedem Spieler steht eine entsprechende Anzahl von Figuren zur Verfügung. Bei jedem Spielzug müssen drei Aktionen durchgeführt werden.

Als erstes muss die Figur gesetzt werden, ist dies nicht möglich, ist der Zug beendet. Bei der weiteren Aktion werden die Grenzsteine bzw. weitere Spielfiguren gesetzt.

Abgeschlossene Gebiete werden somit gewertet. Dabei hängt es auch von der Reinheit des Gebietes ab.

Wurde die Wertung abgeschlossen, werden die Figuren aus dem Spiel genommen. Wer am Ende die meisten Gebiete hat, ist Sieger.

Fazit

Das Spiel macht mit vier Spielern mehr Spaß als mit zwei, denn hier ähnelt es eher dem Schach und die taktischen Vorzüge des Spiels werden nicht ausgereizt.

Terra Nova kann mit Carcassone vom Spielprinzip her verglichen werden. Einfache und übersichtliche Regeln zeichnen das Spiel aus. Es ist ein sehr denkintensives Spiel.

  • Verlag: Winning Moves
  • Spieldauer: ca. 60 Minuten
  • Alter: ab 10 Jahre (eher 12 Jahre)
  • Anzahl: 2 bis 4 Spieler
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9509 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.