Quibbit!

Sei (k)ein Frosch, hol dir die Krone!

Bild Logis Verlag

So lautet das Motto des Spiels Quibbit.
Vor Spielbeginn wird der Rundkurs aufgebaut. Dazu werden alle Seerosenblätter und Sonderplättchen kreisförmig in der Tischmitte ausgelegt.

Zwischen den Seerosen oder dem Wasserplättchen müssen die Seerosenblätter je 1 pro Farbe gelegt werden. Anschließend wählt jeder Spieler einen Frosch und nimmt die farblich dazu passenden Moskitokarten auf die Hand.

Nun werden die Frösche so platziert, dass alle unmittelbar vor oder hinter den schon aufgestellten Fröschen stehen.

Der erste Frosch bekommt noch die Krone aufgesetzt und schon kann es losgehen.

Eine Spielrunde besteht immer aus den Phasen Planung, Bewegung und Moskitokarte. Alle Spieler wählen gleichzeitig eine ihrer Moskitokarten aus und legen sie verdeckt vor sich ab, bevor sie von allen dann gleichzeitig aufgedeckt werden.

Der Spieler mit der niedrigsten Zahl zieht als Erster, wie die Zahl seiner Moskitokarte vorgibt. Bereits besetzte Felder werden nicht mitgezählt und übersprungen.

Sind alle Frösche gesprungen, erhält der Erste jetzt die Krone auf den Kopf. Jeder Spieler, dessen Frosch auf der eigenen Farbe oder auf einer Seerosenblüte gelandet ist, darf seine Karte wieder auf die Hand nehmen, denn Ziel ist es, möglichst lange im Spiel zu bleiben.

Landet er allerdings auf einer anderen Farbe oder auf einem Wasserplättchen, ist die Karte für das gesamte Spiel verloren.

Wer keine Moskitokarte mehr hat, scheidet sofort aus dem Spiel aus.

Das Spiel endet, wenn entweder nur noch ein Frosch im Spiel ist oder wenn der erste Frosch den Letzten überrundet hat. Dieser ist dann jeweils neuer Froschkönig.

Fazit

Für Froschliebhaber ist das Spiel ein Muss! Die Holzspielfiguren sind sehr niedlich gestaltet mit Kulleraugen und einem breiten Lächeln.

Den Moskitos auf den Spielkarten guckt der Schalk aus den Augen. Selbst der Spielkarton ist mit lustigen Fröschen illustriert, sodass es reizt und Neugier weckt, dieses Spiel auszuprobieren.

Quibbit ist recht einfach zu spielen. Durch Strategie und etwas Glück hat man die beste Chance, am Ende zum Froschkönig gekürt zu werden.

Auch Interessant

Über Silke Stegemann 124 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin.