StadtSpiel

Bild MeterMorphosen GmbH

MeterMorphosen heißt dieser außergewöhnliche Verlag, der immer wieder mit interessanten Projekten aufhorchen lässt, sei es eine Glühbirne in der Dose oder dem Gemischten Doppel.

Egal was, die Qualität stand und steht im Verlag ganz oben. Und dies trifft auch auf StadtSpiel zu, welches vor allem durch die Verpackung auffällt, eine Schiebebox. Antje Damm, eine bekannte Kinderbuch-Illustratorin, hatte die Idee zu diesem Legespiel.

Bei diesem Spiel schlüpfen alle in die Rolle eines Städtebauers. Gespielt wird StadtSpiel wie ein Domino. Zuvor werden die Karten gemischt und jeder Spieler zieht eine Karte/Plättchen.

Die Karte muss dabei beim Anlegen passen, wenn nicht, muss der Spieler diese Karte behalten. Aber wie gesagt, man hat die Chance, bis zu zwei Karten anzulegen.

Aber Vorsicht, es gibt auch Karten, die den Spieler auffordern, eine weitere Karte zu ziehen.

Man muss immer an die passende Straße oder Gebäude anlegen. Dabei muss man auf die Autos achten, warum, verraten wir hier nicht. Auf die Autoregel kann bei kleineren Kindern verzichtet werden.

Man kann dieses Domino mit Straßenszenen allein, zu zweit und zu mehreren spielen, es geht um den Blick für die passende Karte, denn jede Runde bedeutet eine neue Spielsituation.

64 Karten in der edlen Box mit Stülpdeckel: Es gibt hunderte von Möglichkeiten, gemeinsam die ideale Musterstadt zu legen: Mit Kölner Dom, Bauhausarchiv, Tierparks und allem, was dazu gehört.

Fazit

Die Idee ist erfrischend anders und das Spiel kommt nur mit einigen Grundregeln aus, so dass alle schnell mit dem Spielprinzip vertraut werden.

Dazu kommt die witzige Illustration, die alles noch einmal unterstreicht. Insgesamt, ein ideales Geschenk für andere und für sich selber.

  • Verlag MeterMorphosen GmbH

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9431 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.