242

Bild Spielend erleben

Hinter dem Titel 242 versteckt sich ein gut durchdachtes Spiel, wo eine altbekannte Spielidee richtig aufgebohrt wird.

Jeder kennt vier gewinnt, dass man vier Steine in Reihe, in unterschiedlicher Konstellation bringen muss, um zu gewinnen. Hier kommt aber noch hinzu, dass die Spielfläche sich nach jedem Spielzug dreht.

Das Spielfeld besteht aus vier Armen mit jeweils vier Löchern auf jeder Seite und ist mittig gelagert. Wenn man eine Murmel ablegt, muss der Arm gedreht werden, auf welchem die Kugel abgelegt wurde.

Aber Anett Buddrus von Spielend erleben hat noch einige Ideen eingebaut, so werden die Spielarme direkt untereinander gestellt oder auch in Fächerform.

Gerade in der letzten Variante wird es noch interessanter. Indem sich sprichwörtlich das Spielfeld ständig verändert, muss man um die Ecke denken. Das Ganze fördert das Vorstellungsvermögen, vor allem von Kindern.

Die Spieler, egal ob Kind oder Erwachsene, müssen konzentriert vorgehen, um vier Kugeln in die Position zu bringen.

Fazit

242 wurde komplett aus Holz gefertigt. Alles ist dabei sehr hochwertig verarbeitet. Weiterhin zeigt 242, dass man aus einer alten Spielidee ein hochinteressantes neues Spiel machen kann.

Das Spiel richtet sich an diejenigen, die Herausforderungen suchen, vor allem weil jedes Spiel durch seine Variabilität anders wird als das vorhergehende.

Außerdem wurden alle Spieler aufgefordert, Ideen zum Spiel auf der dazu geschaffenen Website
https://www.facebook.com/242VierGewinnt/timeline zu veröffentlichen.

  • Verlag Spielend erleben
  • Autor Anett Buddrus
  • 2 Spieler
  • http://www.spielend-erleben.de/

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9431 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.