Rulantica – Die verborgene Insel

Bild Europa

Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder.

Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.

Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde.

Das Buch erschien bereits im letzten Jahr und keiner hatte wohl erahnt, dass dieses so erfolgreich würde.

Die Kombination von einer perfekten Erzählung und eine farbenfrohe Illustration haben zu diesem Erfolg beigetragen. Schlichtweg gesagt, ein Hingucker, bis zum kleinsten Detail.

Die Geschichte widmet sich der alten nordischen Mythologie. Loki, immer einer, der etwas hinterlistig ist, hatte Rulantica erschaffen.

Und er hat hier einen Brunnen auf der Insel geschaffen, der Menschen unsterblich macht. Die einzige Bevölkerung dieser Insel wurden Meeresmenschen, weil sie ihre Macht missbrauchten.

Und hier beginnt die Geschichte von Aquina und Mats.

Aquina ist ein junges Meermädchen, das gern mal Grenzen auslotet, und vor allem würde sie so gern die Welt da oben kennenlernen. Schule ist nicht so ihr Ding.

Bild Europa

Aber dann erfährt sie, wer sie wirklich ist und dann gerät ihr Bruder dazu noch in Gefahr, so dass sie sich in ein Abenteuer stürzen muss.

Aquina hat hierzu noch einen Freund, Snorri, ein Octopus, der sie auf der Reise begleitet.

Fazit

Die Autorin Michaela Hanauer hat eine clevere Mischung aus Mythologie und Jugendgeschichte geschrieben, die gerade hier vor allem die Zielgruppe fesseln wird.

Sie hat dabei ein sehr gut ausgeprägten Erzählstil, der keine Sekunde die Geschichte irgendwie langweilig macht. Somit ist Kopfkino garantiert.

Wie gesagt, ist es nicht nur die Mythologie, sondern auch die enge Verbundenheit zu ihrem Bruder, die die Geschichte so interessant macht.

Neben Spannung kommt aber hier der Humor nicht zu kurz, eben ein richtig perfektes Hörspiel.

  • Ab 10 Jahre
  • Autorin Michaela Hanauer
  • Verlag Coppenrath
  • Hörspiel, erschienen bei Europa

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 7919 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.