Für Hundeliebhaber und Knobelfans – SmartGames „Bei Fuß!“

Bild SmartGames

Die Herbstneuheit „Bei Fuß!“ von SmartGames fordert Hundebesitzer und Strategiefans gleichermaßen heraus. Das Spielprinzip: Anhand der visuellen Spielanleitung setzen kleine und große Tüftler (von sieben bis 99 Jahren) drei Herrchen mit ihren Hunden so auf das Spielfeld, dass sie genügend Platz zu den anderen Hunden und Katzen haben.

Denn das führt nur zu Rangeleien unter den Tieren. Aber Vorsicht! Hier sind noch Leinen im Spiel, die zum Teil straff um einen Baum gelegt werden müssen und keine der anderen Spielfiguren berühren dürfen.

Ran an die Leinen

Das Set enthält sieben Spielelemente: drei Hundebesitzer in Gelb, Blau und Rot mit Hunden, einen freilaufenden Hund, zwei Katzen und einen Baum. Die Leinen der drei Hundebesitzer sind unterschiedlich lang und müssen immer gespannt sein. Dabei dürfen Knobelfans sie nur horizontal oder vertikal, nicht diagonal auf das Spielfeld setzen und dabei nie die anderen Hundebesitzer oder Tiere berühren. Wie im wahren Leben!

Das gelbe und das rote Herrchen haben so lange Leinen, dass sie auch im 90 Grad-Winkel um einen Baum herum gelegt werden können. Dabei muss der Spieler manchmal ganz schön um die Ecke denken.

Kompakt für unterwegs

Das Denk- und Logikspiel bietet mit 80 Aufgaben genügend Herausforderungen von Starter bis Master. Am Ende bleiben nur noch wenige weiß dargestellte Hundebesitzer, Katzen, Hunde und der Baum, sodass es richtig knifflig wird.

Das macht Spaß und regt die grauen Zellen an. Das macht Spaß und regt die grauen Zellen an. Außerdem werden räumliches Denken und Problemlösen geschult. Praktisch für unterwegs: In dem SmartGames-Set ist eine Leinentasche mit Hundemotiv enthalten, die samt Spielbrett, Figuren und Anleitung überall hin mitgenommen werden kann.

Verfügbarkeit

Bei Fuß! ist ab Oktober im gut sortierten Fachhandel, online und im SmartGames-Shop unter www.shop.smartgames.eu für 20 Euro erhältlich.

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.