Neue Kinderspiele für nasse Tage

Bild Ravensburger

Schleimiger Spaß bis „Slimy Joe“ zuschnappt
Tief im Dschungel lebt „Slimy Joe“, eine fleischfressende Pflanze mit einem Maul voll triefendem Schleim. Ihre Leibspeise: der neongrüne Flatterling, eine besonders seltene wie gefragte Spezies, die es zu retten gilt. Zwei bis vier kleine Naturforscher greifen mutig in den Schleim. Wer fischt die meisten Falter heraus, bevor „Slimy Joe‘s“ Riesenmaul zuklappt?

Das riesige, lila Maul der gefräßigen Pflanze ist geöffnet, randvoll mit Schleim, in dem die gesuchten Flatterlinge versteckt sind. Reihum schlüpfen die Mitspieler in die Rolle des Forschers und greifen wagemutig in „Slimy Joe‘s“ Rachen.

Dummerweise stecken neben den gesuchten Faltern auch jede Menge Blätter darin, deshalb sind Fingerspitzengefühl und Schnelligkeit gefragt. Der erste wagt den Griff in den Glibber und ertastet prompt einen Flatterling – oder ist es, vom Schleim befreit, doch eines der Blätter, die sich verflixt ähnlich anfühlen? Dann heißt es Pech gehabt und der Nachbar versucht sein Glück. Ihm gelingt es, das gesuchte Insekt mit flinken Fingern zu erstasten… Doch bevor er es restlos aus dem Schleim lösen kann, klappt das Riesenmaul zu und der Falter ist verloren!

Bild Ravensburger

Wer am Schluss die meisten der 16 Flatterlinge ergattern konnte, gewinnt das Spiel mit dem glibberigen Schleim. Erfahrenen Forschern bietet es übrigens eine zusätzliche Herausforderung: Versehentlich herausgefischte Blätter kommen nicht aus dem Spiel, sondern wieder rein in den Schleim. So wird es mit der Zeit immer schwieriger, einen Flatterling zu ertasten und die meisten zu sammeln.

  • „Slimy Joe“, ein 3D-Aktionsspiel von Florian Nadler, für 2 bis 4 Spieler ab vier Jahren, für 29,99 Euro (UVP) im Handel, ab September 2020.

Die Kleinsten dürfen Kakerlaken-Babys füttern
Die Ravensburger Spielefamilie um die krabbelnde Kakerlake hat wieder Nachwuchs bekommen: „Mein erstes Kakerlakak“ fasziniert jetzt die kleinsten Spieler ab drei Jahren. Für sie ist der beliebte wie gefürchtete HEXBUG® nano®, ein batteriebetriebener Dauerläufer, etwas größer als der aus den Geschwister-Spielen. Und in der jüngsten Version flitzt er als Mama Kakerlake durch die Vorratskammer, um die Babys zu füttern. Die Spieler helfen fleißig mit. Aber wessen Futterkugeln verfüttert die Riesenkakerlake zuerst?

Emsig krabbelt Mama Kakerlake durch die Gänge der Vorratskammer. Natürlich ist sie stets bemüht, so viel Futter wie möglich für ihre Babys durch die Ritzen im Dielenboden fallen zu lassen. Hungrig wartet die Brut auf die bunten Futterkugeln. Die Spieler legen sie, jeder in seiner Farbe, auf die schmale Laufbahn der Kakerlake. Schon schiebt sie mühsam eine ganze Reihe Kugeln vor sich her. Jetzt verfolgen die Mitspieler gespannt, ob eine durch die kleinen Löcher im Parcours nach unten fällt.

Bild Ravensburger

Da, eine orangefarbene! Und nach der nächsten Kurve eine rote und dann noch eine grüne Futterkugel! Sofort legen die Kinder nach, damit Mama die Kugel bei der nächsten Runde mitnimmt. Schließlich gewinnt derjenige, der als Erstes seine Vorratskiste leer hat. Für geübte Kakerlaken-Helfer bietet das Spiel eine zweite Variante.

Darin sammeln die Kinder aus einem gemeinsamen Futtervorrat ihren eigenen Mix nach Vorlage. Auch hier zählt nur, was Mama Kakerlake zu den Babys durch die Ritzen geschubst hat. Wer hat zuerst sein gesuchtes Vorlagenbild voll?

  • Mein erstes Kakerlakak, von Inka und Markus Brand, für 2 bis 4 Spieler ab drei Jahren, für 34,99 Euro (UVP) im Handel, ab September 2020

Mit tiptoi® CREATE erfinden Kinder eigene Spielaufgaben
Der tiptoi® CREATE Spiele-Erfinder ist ein spannender Wettlauf voller Kreativ-Spaß: Auf dem Weg durch eine Spielzeugwelt erfüllen die Kinder verschiedene Aufgaben, um den Siegerpokal zu gewinnen. Das Besondere daran: Manche Aufgaben denken sie sich selbst aus und nehmen sie mit tiptoi® auf. So können die Kinder das Spiel immer wieder neu erfinden und zu ihrem ganz persönlichen Exemplar machen.

Auf dem Parcours durch eine bunte Welt aus Spielsachen schlüpfen die Kinder in die Rolle von Teddy, Roboter oder Superheld. Für jede Figur nehmen sie mit dem tiptoi® ein eigenes Geräusch dazu auf, um eine spätere Überraschung zu sichern. Dann würfeln sich die Spieler um die Wette über die bunten Felder. Jede Farbe hält eine andere Aufgabe bereit: grün bedeutet eine Geschicklichkeitsaufgabe, blau eine Bewegung und bei rot ist Spaß angesagt. Doch was genau bestimmt nicht immer tiptoi®.

Bild Ravensburger

Manchmal sind auch die Kinder selbst gefordert, kreativ zu werden.

Schon hat Superheld eine Idee: „Balanciere ein Kissen auf dem Kopf!“ Gesagt, getan und aufgenommen schon geht es nach Anzahl der gewürfelten Augen vorwärts. Das nächste Mal ist Teddy als Erfinder an der Reihe und spricht auf den Stift: „Schließ die Augen und zähle drei grüne Dinge im Raum auf!“. Mal sehen, wer diese Aufgaben dann bekommt! Sobald der Erste schließlich alles erfüllt hat und das schwarzweiße Feld erreicht, gewinnt er den begehrten Siegerpokal und wird als Spiele-Champion gefeiert!

  • tiptoi® CREATE Spiel: Spiele-Erfinder, von Ulrich Blum, für Kinder von 6 bis 10 Jahren, für (UVP) 25,99 Euro im Handel, ET September 2020

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8890 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.