Revolution im Entenhausener Stadtbild

Bild Egmont

Nachdem das Micky Maus-Magazin Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Architektur dazu aufgerufen hatte das Wahrzeichen der Stadt Entenhausen, den Geldspeicher von Dagobert Duck, moderner und vor allem nachhaltiger zu gestalten, steht nun der Gewinnerentwurf fest.

Das Wiener Trio Julian Fellner, Tim Guckelberger und Philip Kaloumenos, deren Idee eines modernen Neubaus von Entenhausens berühmtestem Gebäude die Jury durch den Einsatz von viel Glas und noch mehr grüner Energie überzeugen konnte, darf sich über das Stipendium in Höhe von 1.500 € freuen.

Das Ergebnis gibt es in der Micky Maus 12/2022 (erscheint am 27. Mai 2022) als doppelseitiges Poster zu bewundern. Ebenso können in dieser Ausgabe auch der zweit- und drittplatzierte Entwurf als Poster bestaunt werden.

Doch bevor es tatsächlich zum Bau des neuen Geldspeichers kommt, müssen die drei duckifizierten Nachwuchsarchitekten in der dazugehörigen Comicgeschichte noch den Eigentümer und notorisch sparsamen Fantastilliardär, Dagobert Duck, der sich selbstverständlich vorab ein Vetorecht hat einräumen lassen, von ihren Plänen überzeugen.

Bild Egmont

Wie das Gebäude auf dem Glatzenkogel also final aussehen wird, erfahren die Micky Maus- Fans in der aktuellen Ausgabe.

Das Micky Maus Magazin Ausgabe 12/22 (€ 4,20) erscheint ab dem 27. Mai im Handel und online im Egmont Shop.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14038 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.