Nintendo Switch Sports

Bild Nintendo

Es ist schon lange her, als mit Wii Sports der Fernseher kurzum zum Trainingszentrum umgewandelt wurde. Beim Tennis hatte ich sogar die Lampe von der Decke geholt.

Mit Wii Sports hat Nintendo die damalige Konsole so nach vorne gebracht, dass man sogar die Konsole im Altersheim gefunden hat, als die älteren Damen und Herren vor dem Fernseher ihre Kräfte gemessen haben.

Wii Sports war das Spiel, welches über 80 Millionen Mal verkauft wurde. Ein Erfolg, der bisher von keiner anderen Software erreicht wurde. Und ehrlich, es hat verdammt viel Spaß gemacht. Und nun wurde das Sportspiel für die Switch veröffentlicht.

Das ist logisch, denn die Switch hat sich bereits mehr verkauft als die Wii. Es sind vor allem Erfolgstitel, die den Erfolg der Konsole ausmachen und davon gab es in der zurückliegenden Zeit viele Titel, wie Mario Kart 8 Deluxe oder Animal Crossing.

Bild Nintendo

 

Also musste jetzt ein Sporttitel wie aus der guten alten Zeit erscheinen. Über den Sportplatz erreicht man die verschiedenen Disziplinen. Zurzeit gibt es Tennis, Badminton, Bowling, Fußball, Volleyball und Chanbara.

Es hätten ruhig ein paar weitere sein können, aber mit den vorhandenen Möglichkeiten kommen Sie trotzdem so richtig ins Schwitzen. Nun geht es erst einmal zu dem Klassiker, Tennis. Jetzt versuchen gleich die Älteren Vergleiche zum Vorgänger zu suchen.

Aber man kann hier schon sagen, die Switch hat hierbei die Nase vorne. Auch wenn unsere Computer Figuren allein laufen, ohne dass sie gesteuert werden müssen, erkennt das System schnell, dass man jetzt zum Schlag ausholen muss.

Bild Nintendo

Das ganze Gegenteil ist Badminton, hier kommt es zu richtigen Schlachten am Netz.

Es gibt hier immer lange Ballwechsel und man kann schon taktisch agieren. Im Fußball stehen dem Spieler gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Das heißt, es geht im eins gegen eins weiter oder halt vier gegen vier.

Fazit

Endlich erscheint der Sporttitel und man kann sagen, dass der Vorgänger wieder alles gut gemacht hat. Es macht wieder Spaß, sich zu verausgaben.

Aber diesmal passe ich wegen meiner Lampe auf. Auf vielen Internetportalen wurde der Titel als durchschnittlich bewertet, aber dabei wurde nicht berücksichtigt, dass man das Ganze von einer anderen Perspektive sehen sollte. In dem Fall von Familien, denn für diese wurde dieser Titel entwickelt.

Und hier ist der Sporttitel einfach nur gelungen. Hauptsache, man braucht nicht wieder einen Lockdown, um den Titel intensiv zu nutzen.

  • Entwickler Nintendo

 

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10809 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.