FLYBOTIC Bumper Phoenix

Bild Silverlit

FLYBOTIC ist eine Mischung aus Helikopter und Drohne. Das Fluggerät ist eine Drohne für Kinder, nicht nur weil es optisch was ausmacht, nein weil das Material doch nicht nur augenscheinlich robust ist. Für den Preis ist die Flugzeit arg begrenzt.

Eine normale Einstiegsdrohne sollte schon mindestens 30 Minuten sich in der Luft austoben können. Eine richtige Einstiegsdrohne sollte ein OcuSync-Übertragungssystem besitzen. In dem Fall gibt es dieses System nicht für diese Drohne.

Drohnen oder andere Fluggeräte sind erst für Kinder ab 8 Jahren geeignet. In aller erster Linie stehen die Sicherheit für Kinder und das Umfeld im Vordergrund. Flybotic ist klein und wenn man jemanden aus Versehen anfliegt, ist die Verletzungsgefahr gering, aber nicht auszuschließen.

Kleine Drohnen oder Fluggeräte sind im Außenbereich bei Wind anfällig. Bei Windstille ist es kein Problem. Im Innenbereich sind Gardinen ein Problem, wo sich das Fluggerät schnell verfangen kann.

Bild Silverlit

Aus diesem Grund empfehlen wir einen Propellerschutz (Prop-Guard). Der Propeller ist dann von einem Käfig umgeben und dadurch fällt das Verletzungsrisiko geringer aus, der sollte komplett umschlossen sein, denn Finger und lange Haare sind ein Risiko.

Unsere vorliegende Drohne hat einen Schutzbügel, so dass das Fluggerät, wenn es an einen Gegenstand fliegt, wieder zurückspringt. Das gesamte Fluggerät ist leicht und daher sehr windanfällig. Das Fluggerät ist mit einer Höhensperre ausgerüstet und dadurch benötigt man keinen Flugschein für Drohnen.

Weiterhin schaltet sich das Gerät bei der Landung ab. Die Fernsteuerung liegt bei und besitzt 3 Kanäle: hoch/niedrig/vorne/rückwärts, links / rechts.

Und mit etwas Übung und Hilfe durch die Eltern hat man die Steuerung schnell drauf.

Bild Silverlit

Technische Eigenschaften
Lieferumfang: 1 Hubschrauber, 1 Fernbedienung, Akku + USB-Ladekabel, 2 Ersatzflügel; Hubschrauber: 1 x 3,7 V, 350 mAh Li-Po (im Lieferumfang enthalten), Fernbedienung: 2 x AAA (nicht im Lieferumfang enthalten), Produktmaße: 34 x 25 x 8 cm; Reichweite: 30 m Max.; Spielzeit: ca. 5 Minuten; ab 8 Jahren

Fazit

Das Fluggerät ist eine Mischung aus Hubschrauber und Drohne. Die Gestaltung ist in dem Falle gelungen. Was fehlt, ist eine Abdeckung der Rotorblätter. Auch wenn man an diese herankommt und diese dann stehen bleiben, ist dies ein Risiko.

Wenn man das mehrfachfach macht, können die kleinen Zahnräder der Steuerung dadurch beschädigt werden, da diese aus Kostengründen aus Plastik sind.

Auch wenn die Randteile bei einem Stoß nachgeben, sind die Halterungen der Rotorblätter nicht aus diesem Material. Schließlich muss man von Seiten des Herstellers auf die Kosten achten und Kinder im Alter von 8 Jahren haben schon ein entsprechend technisches Wissen. Das vorliegende Fluggerät ist einfach gehalten.

Aber die Flugzeit ist mit 5 Minuten sehr gering. Andere liegen bei 10 Minuten.

Im Freien kann man es mit einer Powerbank laden. Man braucht dabei den Hubschrauber nicht auseinanderbauen, sondern nutzt ein Kabel. Das Spielzeug kostet ca. 60 Euro. Damit kann man seine ersten Flugversuche starten.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 11675 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.